Bis 8. Oktober läuft die Bilderschau

Farbenspiel: Künstlerin Claudia Harbauer zeigt ihre Werke im Herrschinger Rathaus

+
Im Etterschlager Atelier entwirft die Künstlerin Claudia Harbauer farbenfrohe Gemälde. Diese präsentiert sie nun im Rahmen einer Ausstellung im Herrschinger Rathaus. Die Bilderschau ist bis 8. Oktober zu sehen.

Herrsching - Am Ammersee, genauer gesagt in Herrsching, steht die „Kunst“ wieder im Mittelpunkt. Das örtliche Rathaus verwandelt sich in den nächsten Wochen in eine Galerie, in der die Künstlerin Claudia Harbauer ihre Werke der Öffentlichkeit präsentiert.

„Es gibt ein Thema, es gibt ein Schaffensprozess, die Gestalt die es annimmt verändert sich. Die Facetten meiner Persönlichkeit spiegeln sich in meinen Bildern wieder“, erklärt Harbauer die Entstehungsgeschichte ihrer Bilder. Die gebürtige Magdeburgerin, die seit 2003 in Herrsching lebt, hat die Liebe zur Kunst schon früh entdeckt. Von Beruf ist Harbauer medizinisch-technische Assistentin und arbeitet in dieser Profession bis heute. 

Das Künstlerische dient der Herrschingerin als Ausgleich zu ihrer Forschungstätigkeit an der LMU München. Seit sie in Herrsching lebt, hat sie schon mehrer Volkahochschulkurse besucht und ihr künstlerisches Talent auch an besagten Akademien im München und im Allgäu weiterentwickelt. Einen besonderen Fokus legt Harbauer im Rahmen ihres künstlerischen Schaffens auf Collagen, Frottagen, Monotypien und Fumage-Techniken. Darüber hinaus arbeitet sie auch mit Acryl, Tusche und Gouache auf Leinwand oder auch Papier Zudem bereitet ihr der experimentelle Umgang mit Farben, viel Freude. 

„Ich bevorzuge leuchtend knallige Farbenspiele, welche sich in gegenständlichen Abbildungen mit abstrakten Bildelementen vereinen“, so die Künstlerin Seit 2012 werkelt Harbauer in ihrem eigenen Atelier in Etterschlag am Wörthsee. 

Seit dem Jahr 2013 ist Harbauer auch Mitglied der „Kunstfreunde Wörthsee“. Die Ausstellung findet im Herrschinger Rathaus vom 31. August bis 8. Oktober statt. Wegen der Corona-Pandemie ist eine vorherige telefonische Anmeldung zur Besichtigung unter der Rufnummer (08152) 37422 erforderlich. Der Eintritt selber ist kostenlos.

Von Florian Ladurner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Freisprechung der Landkreis-Schreinergesellen in Andechs
Freisprechung der Landkreis-Schreinergesellen in Andechs
Joggerin wird am Wörthsee sexuell belästigt - Polizei sucht nach dem Täter
Joggerin wird am Wörthsee sexuell belästigt - Polizei sucht nach dem Täter
Landkreis Starnberg errichtet Corona-Testzentrum und Koordinierungsgruppe in Gilching
Landkreis Starnberg errichtet Corona-Testzentrum und Koordinierungsgruppe in Gilching

Kommentare