Serbischer AKM-Kalaschnikow-Nachbau

Feldafinger findet Maschinenpistole auf Dachboden

Eine Kalaschnikow hat ein Feldafinger bei der Polizei Starnberg abgegeben
+
Eine Kalaschnikow hat ein Feldafinger bei der Polizei Starnberg abgegeben

Feldafing - Er habe den Nachbau der Kalaschnikow bei Aufräumarbeiten auf dem Speicher gefunden, sagte ein 58-jähriger Feldafinger zu Beamten der Polizeiinspektion Starnberg am Dienstag, als er ein Sturmgewehr der Marke Zastava, Typ M77bl abgab.

Da es sich bei der genannten Waffe um eine unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fallende, verbotene Kriegswaffe handelt, wurde nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren gegen den Feldafinger eingeleitet.

Bei dem Verstoß nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz handelt es sich um einen "Verbrechenstatbestand", der mit einer Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr geahndet werden kann. Zudem kommt noch das verbotene Führen einer Schusswaffe hinzu, das ebenfalls nach dem Waffengesetz eine Straftat ist. Grundsätzlich würde zum Führen ein Waffenschein notwendig sein, der im Fall des Feldafingers jedoch nicht vorlag.

Nach der durchgeführten entsprechenden Vernehmung des 58-Jährigen, durfte dieser wieder nach Hause fahren.

Der Vorgang wird der Staatsanwaltschaft zur weiteren Prüfung vorgelegt.

Anlässlich dieses Vorfalles darf nochmals darauf hingewiesen werden, dass bei jeglichem Fund von Waffen, Munition oder anderen in diese Kategorie fallenden, nicht bekannten Objekten, diese bitte nicht selbstständig zu einer Polizeidienststelle gebracht werden.

Bitte die Örtlichkeit sichern und die Polizei verständigen. Es kommen Polizeibeamte vorbei, welche vor Ort das weitere Vorgehen prüfen und entsprechend darüber entscheiden. Gegebenenfalls werden weitere Verständigungen durchgeführt.

Dies dient ihrer und unserer Sicherheit. Zudem beugen Sie evtl. der Einleitung eines Strafverfahrens bzw. weiteren Ärger vor.


Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Starnberger Regisseurin Susanne Quester stellt neuen Film im Kino Breitwand vor
Starnberger Regisseurin Susanne Quester stellt neuen Film im Kino Breitwand vor
Beschwerdeverfahren beigelegt - Starnberger Einheimischenmodell auf der Zielgeraden
Beschwerdeverfahren beigelegt - Starnberger Einheimischenmodell auf der Zielgeraden

Kommentare