Ferstl löst Ledergerber ab

Bei der Jahresversammlung der Bürgerinitiative „Pro Umfahrung – contra Amtstunnel“ (BI) wurde der bisherige Vorstand fast vollständig von den rund 85 anwesenden Mitgliedern bestätigt. Einzige Änderung: Klaus Ferstl löste Peter Ledergerber als Stellvertreter ab. Ansonsten bleibt Hans-Jochen Diesfeld weiterhin Vorsitzender, Elisabeth Wörsching wurde in ihrem Amt als Schriftführerin bestätigt wie auch Carl Peter Altwickler als Schatzmeister.

Auf zehn wurde die Anzahl der Beiräte erhöht. Neben den bisher sechs Beiräten, Professor Helmut Bomhard, Benno Gantner, Klaus Huber sowie Helmut Kröniger und Georg Stahl, kamen neu Margrit Remke, Thomas Ledergerber, Diethelm Klingbein sowie Franz Sußner und Klaus Rieskamp hinzu. Laut dem Vorsitzenden Hans Jochen Diesfeld, der auf der Jahresversammlung zur Verdoppelung der aktuellen Mitgliederzahl von 1.500 aufrief, „könnte das Jahr 2010 zum Schicksalsjahr der Bürgerinitiative werden“. Hintergrund: So soll die Bundesregierung die Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplanes erst für die Legislaturperiode 2013 bis 2016 planen. Demnach könnte der bereits genehmigte B2-Tunnel gebaut werden, sobald die Gelder dafür bereitgestellt werden. Das wollen die Tunnelgegner angesichts „gesundheitlicher Risiken für die Bürger und mangelhafter Sicherheitsstandards“ des Tunnelbauwerks so nicht hinnehmen. Weitere Kritikpunkte: Der B2-Entlastungstunnel nehme nur 50 Prozent des Durchgangsverkehrs auf – und zur Verkehrsberuhigung innerhalb der Stadt müssten im Gegensatz zur Umgehung zusätzliche Straßen gebaut werden. Laut wurden auch Stimmen, die den Planfeststellungsbeschluss - mit dem der Tunnel Baurecht bekommen hat – in Frage stellen. Grund: In den Prüfungen seien „nicht alle anderen Planungen der Stadt zur Verkehrsentlastung miteinbezogen worden“. Laut Presseberichten stellte BI-Vorsitzender Diesfeld in den Raum, dass „man durchaus gegen einen Planfeststellungsbeschluss erfolgreich klagen kann“.

Meistgelesen

Tutzing: Neue Bereitschaftsleitung und neues Einsatzfahrzeug für den Helfer vor Ort
Tutzing: Neue Bereitschaftsleitung und neues Einsatzfahrzeug für den Helfer vor Ort
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet
Herrsching: Faust gegen Auto-Blech - 1.400 Geldstrafe, 2.179 Euro Sachschaden
Herrsching: Faust gegen Auto-Blech - 1.400 Geldstrafe, 2.179 Euro Sachschaden

Kommentare