Kripo geht von vorsätzlicher Brandlegung aus

Feuer in Umkleidekabine in Söckinger Sporthalle gelegt 

+
Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle.

Söcking - Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro entstand am Mittwoch Abend beim Brand einer Holzbank in einer Umkleidekabine der Sporthalle in Söcking. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ermittelt und geht von vorsätzlicher Brandlegung aus.

Gegen 18.30 Uhr nahmen mehrere Personen, die in der Turnhalle Sport trieben, Brandgeruch wahr. Sie schauten nach und entdeckten Rauch in der Umkleidekabine. Die Sportler verständigten umgehend die Feuerwehr. Die Flammen, die von einer Holzbank in der Umkleidekabine ausgingen, waren schnell gelöscht. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 5000 Euro, verletzt wurde niemand.

Die Brandfahnder der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck nahmen am Donnerstag Vormittag die Brandörtlichkeit in Augenschein. Den Untersuchungen zufolge gehen die Ermittler von vorsätzlicher Brandlegung an der Holzbank aus. 

Personen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Brand gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck unter Tel: 08141/6120 entgegen.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

16-jährige Breitbrunnerin von unbekanntem Mann bedrängt
16-jährige Breitbrunnerin von unbekanntem Mann bedrängt
Corona-Pandemie: Aufruf zur Unterstützung von Starnberger Unternehmen
Corona-Pandemie: Aufruf zur Unterstützung von Starnberger Unternehmen
Paketdienstfahrer entsorgt Pakete im Wald zwischen Buch und Schlagenhofen
Paketdienstfahrer entsorgt Pakete im Wald zwischen Buch und Schlagenhofen
Mit „vhs-daheim“ geht es weiter: Volkshochschule Starnberger See und  bayerische Volkshochschulen  weiterhin für Sie da
Mit „vhs-daheim“ geht es weiter: Volkshochschule Starnberger See und  bayerische Volkshochschulen  weiterhin für Sie da

Kommentare