Fichte vom Borkenkäfer befallen

Vor Weihnachten noch gefällt

+
Die Fichte ist vom Borkenkäfer befallen und sie soll nun vor Weihnachten noch gefällt werden.

Herrsching – Vielen Herrschingern ist es schon aufgefallen. Die große Fichte am Kirchberg erstrahlt nicht mehr wie üblich zur Advents- und Weihnachtszeit. Borkenkäfer & Co. haben nun auch diese alte Fichte befallen und die Menschen, die sie seit langer Zeit kennen und lieben, sprachlos werden lassen. Nach der ersten Inaugenscheinnahme hat der Bauhofleiter entschieden, die großen Lichterketten nicht mehr an den Baum zu hängen. Gerade im Gipfelbereich waren schon einige Zeit zuvor massive Schadstellen sichtbar.

Am 5. Dezember hat die Dipl. Forstwirtin und Sachverständige Franziska Kalz, mit Hilfe der Drehleiter der Feuerwehr, den Baum nun noch genauer begutachten können. Leider ist das Ergebnis niederschmetternd. Der Baum ist stark vom Borkenkäfer befallen und wird erfahrungsgemäß in den nächsten ein bis vier Jahren daran zu Grunde gehen. Auch der zum Teil bauchige Stammfußbereich gibt Anlass zu Bedenken, ist sehr wahrscheinlich in großen Teilen Rotfaul. Hinzu kommt ein Stark-Ast, der als Baum im Baum mit schlechter Anbindung an den Stamm wächst und deshalb auf die Straße herunterbrechen kann. Eine Kappung bzw. Einkürzung würde die Krone Richtung Westen öffnen und damit zu Bruchgefahr im Kronenraum führen, wenn stärkere Winde auf sie einwirken. Eine Seilsicherung auf den Stamm ist nicht sinnvoll. Außerdem schnürt ein Eisenring die Fichte ca. drei Meter unterhalb der Kronenspitze ein, es besteht akute Bruchgefahr, wobei auch der Eisenring mit herunterfallen könnte. Alle baumpflegerischen Maßnahmen könnten jedoch den Baum vor dem Borkenkäfer nicht retten.

Die Fichte kann deshalb leider nicht mehr erhalten werden und wird daher voraussichtlich noch vor Weihnachten gefällt. „Mit großem Bedauern müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass wir wieder einen sehr ortsbildprägenden Baum verlieren. Eine entsprechende Nachpflanzung wird veranlasst“, so Bürgermeister Christian Schiller.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Landesanwaltschaft erhebt Disziplinarklage gegen Starnbergs Bürgermeisterin Eva John
Landesanwaltschaft erhebt Disziplinarklage gegen Starnbergs Bürgermeisterin Eva John
5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
Weßlinger wehren sich gegen Pläne des Awista, nahe Hochstadt eine Müll-Umlade-Station zu errichten
Weßlinger wehren sich gegen Pläne des Awista, nahe Hochstadt eine Müll-Umlade-Station zu errichten
Schon wieder wurde ein Pferdemaulkorb beschädigt
Schon wieder wurde ein Pferdemaulkorb beschädigt

Kommentare