Frau schwer verletzt - Fahrer fuhr einfach weiter

Kleintransporter überrollt 81-Jährige

+
Die sehr schwer verletzte 81-Jährige wurde in die Klinik Großhadern gebracht.

Starnberg  - Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch an der Münchener Straße in Starnberg.

Ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer fuhr mit seinem Kleintransporter aus dem Gelände der Shell-Tankstelle in der Münchener Straße und bog nach rechts in Richtung München ein. Hierbei bemerkte er nicht, dass von rechts auf dem Gehweg eine 81-jährige Frau aus Starnberg mit ihrem Rollator in Richtung Tutzinger-Hof-Platz lief. Der Fahrer des Kleintransporters erfasste die 81-Jährige, warf sie auf den Boden und fuhr mit dem Fahrzeug anschließend über die am Boden liegende Frau. Ohne sich um das Opfer zu kümmern oder anzuhalten fuhr der Fahrzeugführer, nach Angaben von Zeugen, ohne hastige Fahrt in Richtung München weiter. 

Die 81-jährige blieb, mit lebensgefährlichen Verletzungen (Quetschung des Kopfes, weiter Verletzungen am gesamten Körper), an der Ausfahrt der Tankstelle liegen. Sie wurde nach Erstversorgung umgehend mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Großhadern verbracht.

Er war beim Tanken gewesen und kann sich nicht erinnern

Im Rahmen der umfangreich, durchgeführten Ermittlungen wurde bis zum frühen Abend der verantwortliche Fahrzeugführer, des Firmenfahrzeuges, ermittelt. Bei dem verantwortlichen Fahrzeugführer handelt es sich um einen 47-jährigen Mann aus Starnberg. Dieser hatte zur Unfallzeit den Firmenwagen getankt und ist dann zum Firmensitz gefahren. Dort angekommen erhielt er einen Auftrag eines Kunden im Landkreis Landsberg. Der 47-jährige konnte dann an der Kundenadresse angetroffen werden. Auf Nachfrage der Kollegen gab er an, dass er zur Unfallzeit in Starnberg beim Tanken gewesen sei. Er war überrascht und konnte sich nicht daran erinnern oder vorstellen, dass er in Starnberg einen Verkehrsunfall verursacht hätte.

Staatsanwaltschaft ermittelt

Bei der Feststellung der Personalien wurde bei ihm Alkoholgeruch festgestellt. Er gab an, zuletzt gegen 11.00 Uhr ein Bier getrunken zu haben. Der Alco-Test ergab einen Wert von 1.42 Promille. Im Klinikum Landsberg wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Weiterhin wurde auch der Kleintransporter sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

In Landsberg hat das neue Autohaus „La marca“ eröffnet
In Landsberg hat das neue Autohaus „La marca“ eröffnet
44-jähriger Kraillinger stirbt nach Motorradunfall
44-jähriger Kraillinger stirbt nach Motorradunfall
Radlversteigerung am Mittwoch in Gauting
Radlversteigerung am Mittwoch in Gauting
Frau stürzt von sich öffnender Nepomuk-Brücke 
Frau stürzt von sich öffnender Nepomuk-Brücke 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.