Warnton überhört

Frau stürzt von sich öffnender Nepomuk-Brücke 

+
Gegen eine Ehepaar aus Bonn, das die Nepomuk-Brücke passieren wollte, ermittelt die Starnberger Polizei

Percha - Am Dienstagnachmittag stürzte ein Ehepaar aus Bonn von der sich gerade öffnenden Nepomuk-Brücke. Die Frau verletzte sich so schwer, dass sie ins Klinikum Starnberg gebracht werden musste.

Gegen 15.15 Uhr wollte das Ehepaar aus Bonn die Nepomuk-Brücke über die Würm passieren. Trotz des lauten Warntones, was das Öffnen der Automatikbrücke signalisierte, ließen sich die beiden von ihrem Vorhaben nicht abbringen - was zu Folge hatte, dass die 63-jährige Frau vor der hochklappenden Brücke stürzte und sich Prellungen und Schürfwunden zuzog. Aus diesem Grund musste die Bonnerin im Klinikum Starnberg ambulant behandelt werden. Ihr Mann blieb unverletzt. 

Auf den Aufzeichnungen der Überwachungskamera, die zur Sicherheit auf der Brücke angebracht wurde, ist deutlich zu erkennen, dass es sich um einen selbstverschuldeten und leicht zu verhindernden Unfall handelt, teilte die Polizei in Starnberg mit.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Straßensperrungen in der Innenstadt wegen Starnberger Stadtfestwochenende
Straßensperrungen in der Innenstadt wegen Starnberger Stadtfestwochenende
Demo am Spatenstich des Starnberger Tunnels geplant
Demo am Spatenstich des Starnberger Tunnels geplant
50 Jahre Realschule Herrsching
50 Jahre Realschule Herrsching
Starnberg soll Fair-Trade-Town werden
Starnberg soll Fair-Trade-Town werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.