Warnton überhört

Frau stürzt von sich öffnender Nepomuk-Brücke 

+
Gegen eine Ehepaar aus Bonn, das die Nepomuk-Brücke passieren wollte, ermittelt die Starnberger Polizei

Percha - Am Dienstagnachmittag stürzte ein Ehepaar aus Bonn von der sich gerade öffnenden Nepomuk-Brücke. Die Frau verletzte sich so schwer, dass sie ins Klinikum Starnberg gebracht werden musste.

Gegen 15.15 Uhr wollte das Ehepaar aus Bonn die Nepomuk-Brücke über die Würm passieren. Trotz des lauten Warntones, was das Öffnen der Automatikbrücke signalisierte, ließen sich die beiden von ihrem Vorhaben nicht abbringen - was zu Folge hatte, dass die 63-jährige Frau vor der hochklappenden Brücke stürzte und sich Prellungen und Schürfwunden zuzog. Aus diesem Grund musste die Bonnerin im Klinikum Starnberg ambulant behandelt werden. Ihr Mann blieb unverletzt. 

Auf den Aufzeichnungen der Überwachungskamera, die zur Sicherheit auf der Brücke angebracht wurde, ist deutlich zu erkennen, dass es sich um einen selbstverschuldeten und leicht zu verhindernden Unfall handelt, teilte die Polizei in Starnberg mit.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Rückwärts ins Schaufenster
Rückwärts ins Schaufenster
Betrunkener Feldafnger biss Polizisten ins Bein
Betrunkener Feldafnger biss Polizisten ins Bein
Rund um den Globus: Der Weg der Gilchinger Einradfahrer führte zuletzt bis nach Südkorea
Rund um den Globus: Der Weg der Gilchinger Einradfahrer führte zuletzt bis nach Südkorea
Goldenes Glühwürmchen an den Kurzfilm "Realität"  vergeben
Goldenes Glühwürmchen an den Kurzfilm "Realität"  vergeben

Kommentare