Traditionsstangerl steht

Frohnloher Dorfverein sorgt für neuen Maibaum

Coronabedingt mit dem Kran musste der Maibaum in Frohnloh aufgestellt werden.
+
Coronabedingt mit dem Kran musste der Maibaum in Frohnloh aufgestellt werden.

Frohnloh – Der Maibaum, der seit Pfingsten mit Ausnahme einer kleinen Expedition nach Inning im 130 Seelen Dorf Frohnloh lag, steht nun an seinem vorgesehenen Platz.

Zum Glück ohne weitere Komplikationen, alles lief einwandfrei so Wolfgang Wilfert, Vorstand des ansässigen Dorfvereins. Nach dem die Landjugend Inning den Baum am 30 Juni zurück gebracht hatte, konnte geplant werden. Mit einem gerade einmal zehn Mann starken Team wurde das Traditionsstangerl vom übrigen Bast befreit, gehobelt, geschliffen und auf Maß gebracht. Auf die traditionelle weiß blaue Bemalung wurde verzichtet. „Aus Infektionsschutzgründen mussten wir unter freiem Himmel und mit Abstand arbeiten“, so Wilfert Am Samstagmorgen, 18. Juli, ging es dann nach aufstellen der Straßensperren um 8 Uhr los. Ein im Ort aufgewachsener Hochzeiter, wurde mit dem Vorwand „dringend beim Aufstellen gebraucht zu werden“ nach Frohnloh gelockt. Statt harter Arbeit gab’s unter freiem Himmel bei angenehmem Wetter ein zünftiges Weißwurstfrühstück im engen Freundeskreis. Die gesellige Runde hatte ein spannendes Rahmenprogramm der engagierten Dorfbewohner. Der Löwe an der Spitze und die beiden Kränze wurden montiert, der Baum an der Schiene befestigt und durch die Hilfe eines gebuchten, befreundeten Profis aus dem Nachbarort (mit seinem Arbeitsgerät, einem Autokran der Firma Schmidbauer Gräfelfing) im wenigen Minuten aufgerichtet. Ebenfalls mit einer gemieteten Hebebühne, die zufällig das ehemalige Einsatzfahrzeug der Kraillinger Feuerwehr war, wurden die Zunftzeichen montiert.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Nackt am Balkon: Gilchingerin verfrachtet Liebhaber nach Streit ins Freie
Nackt am Balkon: Gilchingerin verfrachtet Liebhaber nach Streit ins Freie
Spritztour mit Bagger in Söcking
Spritztour mit Bagger in Söcking
Neues Lesevergnügen an der Widdersberger Bushaltestelle
Neues Lesevergnügen an der Widdersberger Bushaltestelle
Vorbereitungen für den Landkreislauf haben begonnen
Vorbereitungen für den Landkreislauf haben begonnen

Kommentare