Kunstwerk des Monats

Gautinger Fotograf Rainer Viertlböck zeigt in Berg Szenen aus seiner Chabolas-Serie

Kunstwerk des Monats
+
Der Gautinger Fotograf Rainer Viertlböck zeigt im Rahmen der Reihe „Kunstwerk des Monats“ zwei seiner Bilder im Katharina-von-Bora-Haus.

Berg - Im Januar ist der Fotograf Rainer Viertlböck aus Gauting zu Gast in Berg. Im Rahmen der Reihe Kunstwerk des Monats zeigt er hinter den Fenstern des immer noch geschlossenen Katharina-von-Bora-Hauses zwei großformatige Fotografien aus der Serie „Chabolas“. Ab Mittwoch, 10. Februar, wird die Installation täglich von 16.30 Uhr bis 21 Uhr beleuchtet und kann vor Ort am Fischackerweg 10 in Berg besichtigt werden.  

Der Künstler Rainer Viertlböck lebt und arbeitet in Gauting. Er ist als international gefragter Architekturfotograf tätig, unter anderem dokumentierte er das Gesamtwerk des Stararchitekten Helmut Jahn. Als erster deutscher Fotograf wurde er mit dem „International Photography Award“ (IPA) ausgezeichnet. Zur Fotografie fand er erst 2001, nach einer Laufbahn als Musiker und Komponist von Filmmusiken. In Südspanien entstanden die hochästhetischen und zugleich erschreckenden Bilder von den sogenannten „Chabolas“: Das sind illegal errichtete Hüttensiedlungen von meist ebenfalls illegalen schwarzen Immigranten, die auf den riesigen Erdbeerplantagen rund um die andalusische Stadt Huelva arbeiten und ihre Hütten aus Abfallmaterialien errichten. Viertlböck nähert sich dieser „Low-End-Architektur“ mit demselben Respekt – und auch mit demselben technischen Aufwand – wie der „High-End-Architektur“, die er normalerweise fotografiert.

Im März wird Pomona Zipser aus Berlin das monatliche Kunstwerk präsentieren. Die Ausstellungsreihe kann auch im Netz unter evg-berg.de, kulturverein-berg.de und katjasebald.de bestaunt werden.

Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ringen um eine Alkoholverbotsverordnung in der Kreisstadt
Ringen um eine Alkoholverbotsverordnung in der Kreisstadt
Wer kennt die Tote aus dem Ammersee?
Wer kennt die Tote aus dem Ammersee?
Starnberger Polizei warnt vor neuer Form der Heiratsschwindelei und gibt Verhaltenstipps
Starnberger Polizei warnt vor neuer Form der Heiratsschwindelei und gibt Verhaltenstipps
Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen
Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen

Kommentare