Kuriose Verkehrskontrolle in der Kreisstadt

Gautinger holt mit 0,84 Promille betrunkenen Sohn in Starnberg mit dem Auto ab 

+
Ein Gautinger wollte kürzlich seinen betrunkenen Sohn in Starnberg abholen. Dabei vergaß er anscheinend, dass er ebenfalls nicht mehr ganz fahrtauglich war. Eine Verkehrskontrolle in Starnberg beendete ihre Fahrt.

Starnberg/Gauting- Autofahren und Alkohol verträgt sich nicht und ist überdies eine Gefahr für Leib und Leben. Wer zu tief ins Glas geschaut hat, lässt meist jemand anderen fahren, um sicher nach Hause zu kommen. Eine weitere Variante ist auch das sogenannte "Mama-Taxi" oder "Papa-Taxi". Ein Gautinger wollte sich unlängst von einem Elternteil nach Hause kutschieren lassen, da er etwas gefeiert hatte. Dumm war nur, dass sein Vater sich nicht ganz an die üblichen Chauffeur-Regeln hielt und beschwipst in sein Fahrzeug stieg.

Wie die Polizei Starnberg mitteilte, machte sich der 54-jährige Gautinger in der Nacht von Donnerstag, 25. Juni, auf Freitag, 26. Juni, auf den Weg seinen Sohn in Starnberg abzuholen, der wegen etwas zu viel Alkohol nicht mehr fahrtauglich war. Als beide sich auf den Heimweg befanden, wurden sie von einer Verkehrskontrolle in der Gautinger Straße in Starnberg angehalten. Da die Beamten im Gespräch mit dem Fahrer einen deutlichen Alkoholgeruch bemerkten, musste sich der 54-Jährige einem Alkoholtest unterziehen, der einen Wert von circa 0,84 Promille ergab. Da er das Testergebnis anzweifelte, bestand der Gautinger darauf einen Bluttest zu machen. Nach erfolgter Blutentnahme wurden Vater und Sohn dann von einem fahrtauglichen Familienmitglied abgeholt und nach Hause gebracht. 

Von Florian Ladurner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Starnberger Kliniken: Papas dürfen bei Geburt dabei sein, keine Familienzimmer möglich
Starnberger Kliniken: Papas dürfen bei Geburt dabei sein, keine Familienzimmer möglich
Schwerer Unfall in Niederpöcking wegen illegalem Autorennen beim Badegelände Paradies
Schwerer Unfall in Niederpöcking wegen illegalem Autorennen beim Badegelände Paradies
Bundeswehr in Feldafing möchte 130 Jahre alte Schätze aus der Fernmeldetechnik zeigen
Bundeswehr in Feldafing möchte 130 Jahre alte Schätze aus der Fernmeldetechnik zeigen

Kommentare