Schmerzhafte Resultate

Gautinger und Starnberger Tennis-Herren kommen unter die Räder

Tennisball
+
Deftige Niederlagen gab es zuletzt für die Tennis-Herrenmannschaften aus Gauting und Starnberg (Symbolbild).

Gauting/Starnberg - Die Fahrt nach Gersthofen zum TC Rot-Weiß verlief für die Herren des TC Gauting alles andere als erfreulich. Nach einer achtstündigen Hitzeschlacht mussten sie sich den Schwaben mit 1:8 geschlagen geben. 

„Da war viel mehr drin, aber irgendwie lief alles schief“, meinte Gautings Mannschaftsführer Lukas Bullemer nach dem gebrauchten Tag. Er selbst hatte bei seiner Partie einiges Pech und unterlag denkbar knapp mit 7:6, 4:6 und 8:10. Bei Anze Kapun riss im zweiten Satz der Faden, so dass er mit 6:2, 2:6, 5:10 verlor. Marcus Brede (3:6,3:6) hatte in zwei Sätzen das Nachsehen genauso wie Jacob Nicolussi (5:7, 6:7) und Maurice Mall (5:7, 1:6). Einzig Denny Vojtischek gelang im Spitzeneinzel (3:6, 6:2, 10:7) ein Sieg. Es sollte auch der einzige Punktgewinn der Gautinger bleiben, da alle drei Doppel an Gersthofen gingen. Vojtischek/Nicolussi (5:7, 6:2, 5:10), Bullemer/Mall (6:3, 4:6, 7:10) und Brede/Wenk (3:6, 7:5, 8:10) mussten sich allesamt nach drei umkämpften Durchgängen geschlagen geben. Am kommenden Sonntag (10 Uhr) gastieren die Gautinger beim TSV Feldkirchen. 
Praktisch chancenlos waren dagegen die Herren des TSV 1880 Starnberg. Ihr erstes Landesliga-Heimspiel gegen den SV Wacker Burghausen endete mit einer 0:9-Pleite. „Leider reichte es nicht zum Ehrenpunkt“, meinte Mannschaftsführer Nils Neumaier, nachdem die Starnberger teilweise gut mithielten, aber letztlich doch leer ausgingen. Kai Herda (6:3, 3:6, 7:10) verlor als einziger in drei Sätzen. Jonah Neumaier (3:6, 5:7) und Matthias Wörsching (5:7, 4:6) schrammten knapp am Satzgewinn vorbei. Christoph Geiger (1:6, 1:6), Moritz Maier (1:6, 2:6) und Florian Ziegler (3:6, 0:6) waren dagegen chancenlos. In den Doppel war für die Hausherren ebenfalls nichts zu holen. Geiger/J.Neumaier (2:6, 4:6), Herda/Maier (1:6, 6:7) und Ziegler/Wörsching (3:6, 2:6) verloren jeweils in zwei Sätzen.

Am kommenden Sonntag (10 Uhr) steht für die Starnberger ein weiteres Heimspiel gegen den TC Rot-Weiß Eschenried auf dem Programm, die nach zwei Partien auch noch sieglos.

Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jahresabschlusstreffen der Kreis-FDP auf dem Hl. Berg in Andechs
Jahresabschlusstreffen der Kreis-FDP auf dem Hl. Berg in Andechs
Winterdienst: Stadt Starnberg bittet Bürger um Mithilfe
Starnberg
Winterdienst: Stadt Starnberg bittet Bürger um Mithilfe
Winterdienst: Stadt Starnberg bittet Bürger um Mithilfe
Ungers Alleingang
Ungers Alleingang
Starnberger Landratsamt und Gemeinden sperren öffentliche Stege
Starnberg
Starnberger Landratsamt und Gemeinden sperren öffentliche Stege
Starnberger Landratsamt und Gemeinden sperren öffentliche Stege

Kommentare