Die Liebe im Blickpunkt

„Gedichte für alle Liebeslagen“: Anton G. Leitner veröffentlicht kleines Versbüchlein bei Reclam

Anton G. Leitner
+
Das kleine Büchlein „Gedichte für alle Liebeslagen“ ist im Reclam-Verlag erschienen und von Anton G. Leitner herausgegeben.

Weßling -  Über die Liebe ist schon viel geschrieben worden – und weil Liebe in Zeiten von Abstandhalten eine echte Herausforderung ist, widmete sich Anton G. Leitner (59) in seiner jüngsten Ausgabe von „Das Gedicht“ der Liebe (wir berichteten). Kürzlich ist unter seiner Federführung bei Reclam obenauf das Büchlein „Gedichte für alle Liebeslagen“ erschienen.

 Als du mich verlassen hast, nahm ich mir vor, nie mehr an dich zu denken. Auf mein Wort ist Verlass: Ich denke ständig daran, nie mehr an dich zu denken.“ Diese amüsanten Zeilen reimte Volker Maaßen unter dem Titel „Er zieht‘s durch“. Das ist eines von rund 80 Gedichten und das jüngste Werk von Reclam und Leitner, die mittlerweile ein gut aufeinander eingespieltes Team sind. Einmal im Jahr trifft der Lyrikexperte eine Auswahl aus rund 5.000 Gedichten, die im Rahmen der Ausschreibung für seine Zeitschrift „Das Gedicht“ auf seinem Schreibtisch landen. Während er in seine buchstarke Jahresschrift ein breites Spektrum an Texten aufnimmt, wählt er für seine Anthologien im Traditionsverlag Philipp Reclam jun. kürzere und eingängige Gedichte für Jedermann aus. Leitners neuester Reclam-Geschenkband ist diesmal in vier Akte gegliedert: Liebe kommt, Liebe brennt, Liebe geht, Liebe bleibt.  

Einige Poetinnen und Poeten bringen die schönste Sache der Welt mit nur zehn Worten auf den Punkt: „endlich // ruhe ich / in mir // seit ich / neben dir // einschlafe“, schreibt etwa Verena Skocibusic. Andere holen weiter aus, um eine Liaison zu beschreiben. Etwa Hellmuth Opitz, der in „Nachglühen“ über mehrere Absätze eine ewige Liebe mit seiner „Schönen“ in Worte fasst, die ihm im großen Finale ins Ohr flüstert: „Schade, wir hätten so herrlich / unglücklich sein können“.

„In normalen Zeiten präsentieren wir Dichter unsere Bücher bei verschiedenen Veranstaltungen“, erzählt der 59-jährige Weßlinger. „Aber von normalen Zeiten sind wir noch weit entfernt“, sagt er. Dabei wären diese Auftritte ein wichtiges Marketingtool für dieses so schön gestaltete Büchlein, auf dessen Titelbild zwei kleine Finger mit einem zum Herz verknoteten Bindfaden verbunden sind – was stellvertretend für die Nähe steht, die beim Abstandhalten möglich ist.

 Zu kaufen gibt es „Gedichte für alle Liebeslagen“ für zehn Euro in jeder Buchhandlung oder auch online.

 Michèle Kirner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zunehmender LKW-Verkehr: Waldspielplatz-Anwohner gehen auf die Barrikaden - Janik verspricht Lösung
Zunehmender LKW-Verkehr: Waldspielplatz-Anwohner gehen auf die Barrikaden - Janik verspricht Lösung
Corona im Landkreis Starnberg: Sieben-Tages-Inzidenz schnell von 108,3 auf 125,9 hoch - 4.149 positiv Getestete
Corona im Landkreis Starnberg: Sieben-Tages-Inzidenz schnell von 108,3 auf 125,9 hoch - 4.149 positiv Getestete
Erster Verkehrsunfall am neuen Starnberger „Durchstich“
Erster Verkehrsunfall am neuen Starnberger „Durchstich“

Kommentare