Subtyp H5 wurde bei Möwe nachgewiesen

Geflügelpest im Landkreis Starnberg - Landratsamt ordnet Schutzmaßnahmen an

Bei einer Möwe in Herrsching wurde das Geflügelpestvirus nachgewiesen (Symbolbild).
+
Bei einer Möwe in Herrsching wurde das Geflügelpestvirus nachgewiesen (Symbolbild).

Herrsching - Im Landkreis Starnberg wurde ein aktueller Fall von Geflügelpest amtlich bestätigt. Bei einer Möwe aus dem Gemeindegebiet Herrsching wurde vom Friedrich-Löffler-Institut das hochpathogene Geflügelpestvirus, Subtyp H5, nachgewiesen. Zum Schutz vor einer weiteren Ausbreitung der Geflügelpest und zum Schutz von Haus- und Nutzgeflügel werden deshalb für das gesamte Landkreisgebiet besondere Maßnahmen angeordnet.

Das Landratsamt Starnberg wird eine Allgemeinverfügung erlassen, aus der die entsprechenden Schutzmaßnahmen hervorgehen. Die Allgemeinverfügung wird zum nächst möglichen Zeitpunkt über das Amtsblatt und auf der Homepage des Landratsamtes veröffentlicht. Die Allgemeinverfügung gilt am Tag nach ihrer Veröffentlichung als bekannt gegeben und gilt zunächst, abhängig vom weiteren Seuchenverlauf, bis einschließlich 15. März.

Die Geflügelhalter werden vom Veterinäramt per E-Mail über die amtliche Feststellung der Geflügelpest bei einem Wildvogel informiert und um sofortige Aufstallung ihres Geflügels und weiterhin strikte Beachtung der bekannten Hygiene- und Biosicherheitsmaßnahmen gebeten.

Das Landratsamt Starnberg bittet Bürgerinnen und Bürger, verendet aufgefundene Wildvögel dem Veterinäramt unter der Rufnummer (08151) 148-383 unter Angabe des Fundortes zu melden. Die toten Vögel sollen nicht berührt werden.

Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen
Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen
Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz bei 27,80 - 3.733 Infizierte
Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz bei 27,80 - 3.733 Infizierte
Ringen um eine Alkoholverbotsverordnung in der Kreisstadt
Ringen um eine Alkoholverbotsverordnung in der Kreisstadt
Einkauf mit selbstgebastelter FFP2-Maske
Einkauf mit selbstgebastelter FFP2-Maske

Kommentare