Gelungene Veranstaltung

Die Pöckinger Gewerbeschau bot abwechslungsreiche Unterhaltung für Groß und Klein. Foto: Jaksch

Strahlender Sonnenschein machte die 2. Pöckinger Gewerbeschau am Samstag zu einer gelungenen Veranstaltung. Vor allem Familien mit Kindern nutzten den Tag zu einem Ausflug an den Sportpark, wo Attraktionen wie der Schmidbauer-Kran mit seinem „Sky Cab“ oder eine Hüpfburg warteten.

Wer sich vom Kran in luftige Höhe hieven ließ, hatte jedenfalls einen guten Blick auf die 21 beteiligten Firmen. „Für uns als Gemeinde ist es ein Geschenk, dass sich die Pöckinger Gewerbetreibenden hier so präsentieren“, war Vizebürgermeister Albert Luppart voll des Lobes. Auch der örtliche Gewerbevereinsvorsitzende Florian Wiesler freute sich, dass die Gewerbeschau in der Breite zunimmt – 2010 war es noch ein knappes Dutzend Firmen, heuer erreichte man fast das Doppelte: „Jedes Jahr gewinnen wir auch für den Gewerbeverein fünf dazu“, berichtete Wiesler, „offensichtlich stößt die Sache auf Interesse, denn Mitglieder zahlen zum Beispiel keine Standgebühr.“ Dass das Ganze sich zur einer Mischung aus Leistungsschau und familiärem Volksfest entwickeln könnte, ließ sich schon 2010 erahnen, als man statt mit dem „Sky Cab“ mit dem Hubschrauber den Himmel über Pöcking erobern konnte. Inzwischen findet man auf der Gewerbe-schau „Zimmerei-Holzbau Gansneder“ neben „Immobilien Heidinger“, die Schreinerei Schäfer neben dem Fiat-Händler vertreten: „Auch die Gastronomen nehmen sich nichts,“ sagt Wiesler zufrieden – der eine biete Süßes („Schokolädchen“), der andere Handfestes („Metzgerei Lutz“), und die lokalen Handwerksfirmen arbeiten sowieso längst miteinander. Das mache auch den geplanten „Handwerkerhof“ für Pöcking so sinnvoll, so der Gewerbevereinsvorsitzende: Sich breit zu präsentieren. Die 5000-Einwohner-Gemeinde biete vor Ort nämlich „fast alles, was man zum täglichen Bedarf braucht“, sagt Wiesler, der natürlich Kaufkraft binden möchte. Auf der Gewerbeschau zeigen sich heuer auch ein paar nicht direkt in Pöcking angesiedelte Betriebe – doch alle haben sie einen engeren Bezug zum Schauplatz des Geschehens. Vertreten mit einem Stand sind unter anderem auch die „Montessori-Kinderstuben“, das Akustikbüro Schwartzenberger & Burkhart und der Gartenbaubetrieb Haberzettl, der anschaulich vorführt, was er anzubieten hat: Ein Angestellter verlegt zur Demo ein paar Steinplatten. Es ist bei dieser zweiten Auflage nach 2010 eine durchaus professionelle Vorstellung des Pöckinger Gewerbes, die sich natürlich noch weiter entwickeln soll: Laut Wiesler gäbe es sogar einige Hundert angemeldete Gewerbetreibende, viele davon allerdings Ein-Mann-Unternehmen. Ein nicht von der Hand zu weisender (Neben-)Effekt: Man trifft sich mal wieder, gerne auch mit Kind und Kegel.

Meistgelesen

Tutzing: Neue Bereitschaftsleitung und neues Einsatzfahrzeug für den Helfer vor Ort
Tutzing: Neue Bereitschaftsleitung und neues Einsatzfahrzeug für den Helfer vor Ort
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet
Starnberg: Wenn die Schwester beim Bruder im Handy-Laden vorbeischaut...
Starnberg: Wenn die Schwester beim Bruder im Handy-Laden vorbeischaut...

Kommentare