Gemeinde bittet um Hilfe

Diebstähle auf den Gilchinger Friedhöfen

+
Zur Zeit kommt es vermehrt zu Diebstähle auf den Gilchinger Friedhöfen.

Gilching - Wie die Gemeinde meldet, kommt es auf den Gilchinger Friedhöfen vermehrt zu Diebstählen. Die Diebe erbeuten am häufigsten Blumen und kleineren Grabschmuck. Dabei bleibt das Diebesgut oft auf dem gleichen Friedhof. Meistens sind das Personen, die kein Geld haben, sich Blumen zu kaufen, um diese auf ihre eigenen Grabstellen zu legen.

Und zum anderen sicherlich auch Personen, die diese mit nach Hause nehmen oder für einen Geburtstag/Anlass verwenden. Neben Grabschmuck suchen Diebe vor allem nach Buntmetall: Schriftzüge, Statuen und Urnen. Die Täter würden das Material einschmelzen und anschließend verkaufen.

Die Gemeinde Gilching bittet daher um Ihre Mithilfe. Sollten Sie Personen auf einem unserer Friedhöfe beobachten, welche im Umkreis ihres Aufenthaltsortes scheinbar ziellos herumschleichen und sich verdächtig verhalten oder beobachten wie Blumen, Dekoration oder Sonstiges unerlaubt entwendet wird, bitten wir Sie dies der Friedhofsverwaltung der Gemeinde Gilching (Tel. 08105/3866-0) oder der Polizei zu melden.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Webasto bestätigt Erkrankung von Mitarbeiter: Landsberger sei "außer Lebensgefahr"
Starnberg
Coronavirus: Webasto bestätigt Erkrankung von Mitarbeiter: Landsberger sei "außer Lebensgefahr"
Coronavirus: Webasto bestätigt Erkrankung von Mitarbeiter: Landsberger sei "außer Lebensgefahr"
»Ökos im Strickpulli«: Gründungsmitglied Peter Unger erinnert sich an die Anfänge der Grünen
Starnberg
»Ökos im Strickpulli«: Gründungsmitglied Peter Unger erinnert sich an die Anfänge der Grünen
»Ökos im Strickpulli«: Gründungsmitglied Peter Unger erinnert sich an die Anfänge der Grünen
AWISTA gibt aktuelle Informationen zur Abfallentsorgung im Landkreis Starnberg heraus
Starnberg
AWISTA gibt aktuelle Informationen zur Abfallentsorgung im Landkreis Starnberg heraus
AWISTA gibt aktuelle Informationen zur Abfallentsorgung im Landkreis Starnberg heraus
Benjamin Völker vom TSV Herrsching gehört als 16-jähriger zu Bayerns Besten
Starnberg
Benjamin Völker vom TSV Herrsching gehört als 16-jähriger zu Bayerns Besten
Benjamin Völker vom TSV Herrsching gehört als 16-jähriger zu Bayerns Besten

Kommentare