Gemischtwarenlesung

KunstRaum Johann Biller öffnet wieder seine Türen für Lesung am 18. Mai

+
Der Gemischtwarenladen ist mittlerweile ein Kunstraum, in dem die Lesung statt findet.

Starnberg - Geschichten und Gedichte inmitten einer wunderschönen Biedermeierkulisse. Erneut öffnet Elisabeth Carr den KunstRaum Johann Biller in Starnberg. An der Ladentheke des früheren Gemischtwarenladens - einer echten Starnberger Institution - liest Fernseh- und Theaterschauspieler Peter Weiß am Samstag, 18. Mai, Postkarten, Geschichten und Gedichte zur Sommerfrische von Noë, Steub, Richter, Tucholsky und anderen.

Die Kunsthistorikerin und Fotografin Dr. Ulrike Merz präsentiert dazu ihre Postkarten vom Starnberger See. Und das alles in einer Kulisse, wie man sie sich schöner nicht vorstellen kann. Gerade einmal fünf, sechs Jahre ist es her, dass das Geschäft Johann Biller geschlossen wurde. Immer wieder weckt Elisabeth Carr mit ihren KunstRäumen am See dieses Starnberger Kleinod aus dem Dornröschenschlaf auf.

 Karten bitte vorbestellen, denn es gibt nur begrenzt Platz! Gemischtwarenleseung am 18. Mai, 18 Uhr, Gemischtwarenladen Johann Biller, Hauptstr. 25, 82319 Starnberg Eintritt 17 Euro/Schüler und Studenten 8 Euro Kartenvorverkauf: Tel.: 08151 – 559721 oder via Mail an kontakt@kunstraeume-am-see.de.

Infos zu allen Veranstaltungen der KunstRäume am See unter: www.kunstraeume-am-see.de.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

AWISTA gibt aktuelle Informationen zur Abfallentsorgung im Landkreis Starnberg heraus
AWISTA gibt aktuelle Informationen zur Abfallentsorgung im Landkreis Starnberg heraus
Stadtbücherei Starnberg verlangt für Neuanmeldung der Online-Bibliothek keine Jahresgebühr
Stadtbücherei Starnberg verlangt für Neuanmeldung der Online-Bibliothek keine Jahresgebühr
16-jährige Breitbrunnerin von unbekanntem Mann bedrängt
16-jährige Breitbrunnerin von unbekanntem Mann bedrängt
Corona-Pandemie: Aufruf zur Unterstützung von Starnberger Unternehmen
Corona-Pandemie: Aufruf zur Unterstützung von Starnberger Unternehmen

Kommentare