Basisarbeit gefordert

Bei den Gilchinger Grünen kracht es gewaltig

+

Gilching – Der Ortsverband der Grünen in Gilching bestand aus lediglich elf Mitgliedern. Nun ist er auf zehn geschrumpft.

Kilian Häuser, einer der aktivsten im Verband, hat die Mitgliedschaft aufgekündigt. Kilian Häuser gehörte dem Ortsverband der Grünen vier Jahre lang an. Innerhalb dieser Zeit hat er mehrmals versucht, Leben rein zu bringen und weitere Mitglieder zu akquirieren. Er selbst galt bei den Kommunalwahlen im März 2014 als einer der aussichtsreichen Kandidaten für einen Sitz im Gemeinderat. Doch die von ihm mehrmals eingeforderte Verbandsarbeit sei nie umgesetzt worden, bedauerte Häuser. Da es unter anderem auch deswegen zu Konfrontationen mit Peter Unger gekommen sei, hat er nun die Konsequenz gezogen „Unger ist sehr dominant und er verträgt es auch nicht, wenn man ihn mit der Wahrheit konfrontiert. Ja, es hat ein paar Mal richtig gekracht, so dass ich vor zwei Monaten meine Mitgliedschaft und auch meine Mitarbeit aufgekündigt habe. Leider fehlt es bei den Grünen hier vor Ort an der Basisarbeit“, monierte Häuser. Ihm reiche es nicht, nur Anträge im Gemeinderat zu stellen, gleichzeitig aber die Arbeit im Ortsverband zu vernachlässigen. Häuser, der seinen Schwerpunkt innerhalb des ADFC in einem besseren Radwegekonzept für den Landkreis sieht, ließ es offen, ob er sich politisch anderweitig engagieren wird. „Ich stehe ja der SPD am Nächsten. Ob mich die aber wollen, ist fraglich. Ich lasse alles Mal in Ruhe auf mich zukommen.“ Das Gerücht, er werde unter Rosemarie Brosig für die Gruppierung „Bürger für Gilching“ antreten, dementierte Häuser. „Es gab diesbezüglich keinerlei Gespräche.“ Übrigens: Obwohl im Januar Anja Kiemle und Kevin Akpomuje als neues Führungsteam der Gilchinger Grünen gewählt wurden, firmiert Unger weiterhin auf der Homepage als erster Vorsitzender. pop

Auch interessant

Meistgelesen

"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
Klinikum Starnberg: Telemedizinische Anbindung mit NIDA
Klinikum Starnberg: Telemedizinische Anbindung mit NIDA
ASTO-Erfolgsgeschichte geht weiter: Richtfest für Marriot Hotel
ASTO-Erfolgsgeschichte geht weiter: Richtfest für Marriot Hotel
Klaus Götzl: Drei Jahrzehnte für den Tourismus
Klaus Götzl: Drei Jahrzehnte für den Tourismus

Kommentare