Neuwahlen bei Kinderinsel

Hilfe für spezielle Fälle

+

Gilching – „Die erste Amtszeit haben wir erfolgreich gemeistert“, sagte Uli Singer auf der Jahresversammlung der Gilchinger Kinderinsel im Sepperlwirt in Meiling.

Wie berichtet, wurde der Verein, der von den ursprünglichen Gründern aufgelöst werden sollte, vor zwei Jahren übernommen. Die Idee dazu hatte Seefelds Bürgermeister Wolfram Gum, der mit seiner Band „Doktor SchiWaGu“ für die erste finanzielle Einlage sorgte. „Seither konnten wir in ganz speziellen Fällen helfen“, betonte Singer. Unter anderem wurde für die Familie der zweijährigen Emilia, die mit offenem Rücken zur Welt kam und in Inning in einem feuchten und von Ungeziefer heim gesuchten Gartenhäuschen mehr hauste als wohnte, in Starnberg eine behindertengerechte Wohnung gefunden. „Dank gebührt dem Zweckverband Wohnungsbau, der unbürokratisch geholfen hat.“ Da zudem viele Spenden zweckgebunden für die kleine Familie eingegangen sind, konnten auch die finanziellen Sorgen gelindert werden. „Ein großes Glück für Emilia war, dass sie außerdem in der Heilpädagogischen Einrichtung von FortSchritt einen Platz bekam und dort Schritt für Schritt mit entsprechenden Hilfsmittel selbständig Laufen lernt.“ Außerdem hat der Verein eine zweijährige Patenschaft für Luis und Leon übernommen. Die Zwillinge sind an Leukämie erkrankt und machen derzeit im Krankenhaus Schwabing eine langwierige Chemotherapie durch. Da die Eltern beide ihren Beruf aufgeben mussten, sind sie an ihre finanziellen Grenzen gekommen. „Die Hilfsbereitschaft nach unserem Spendenaufruf war gigantisch“, erklärte Singer. „Wir konnten dadurch etwas die finanziellen Sorgen der Eltern lindern. Wie es allerdings gesundheitlich mit Luis und Leon weitergeht, das steht noch in den Sternen. Einer der Zwillinge hat mittlerweile sogar einen Schwerbehindertenausweis.“ Was dringend benötigt wird, ist nun ein Bus, in dem die Buben auch mit medizinischer Gerätschaft transportiert werden können. Singer: „Aber das schaffen wir auch noch.“ Tatkräftige Unterstützung haben die neu gewählten Vorstandsmitglieder zugesagt. „Die Vernetzung innerhalb engagierter Menschen und Organisationen ermöglich oft auch eine schnelle und unbürokratische Hilfe“, freut sich Peter von Quadt auf die künftige Aufgabe.

Neben Uli Singer, die im Amt als Vorsitzende bestätigt wurde, wurde der Initiator des Starnberger Vereins FortSchritt als deren Stellvertreter gewählt. Weiter in der Vorstandschaft sind Oliver Kübrich aus Gilching (Kasse) und Katja Schaumberger aus Frieding (Schriftführung). Der Verein Kinderinsel ist unter www.unsere-kinderinsel.de erreichbar. kb

Auch interessant

Meistgelesen

Souveräne Beherrschung der Mittel
Souveräne Beherrschung der Mittel
Falsche Polizeibeamte
Falsche Polizeibeamte
Baugenehmigung hinfällig
Baugenehmigung hinfällig

Kommentare