Gilchinger Kulturreferent plant eine Art Tollwood für 2011

Gilching soll auf kulturellem Sektor ein neues Image bekommen. Ein Vorgespräch hat im Rathaus stattgefunden. Die Idee stammt von Michael Rappenglück, Kulturreferent der Gemeinde Gilching. Statt des eingeschlafenen Volksfestes soll neu eine Art Tollwood auf die Beine gestellt werden. „Wichtig ist, dass es nicht nur ums Essen und ums Trinken geht. Das Fest muss ein Treffpunkt für Jung und Alt werden“, sagte Rappenglück.

Ein erstes Treffen mit rund 20 Vereinsvertretern hat bereits stattgefunden. Dabei habe sich herauskristallisiert, dass der geplante Termin 2010 nicht machbar ist. „Es soll etwas Gescheites werden, deshalb ist eine längere Vorbereitungszeit notwendig“, erklärt Rappenglück. Als neuer Termin wurde 2011 angepeilt. Für die Planungsarbeiten soll eine Arbeits-Kommission gegründet werden, der unter anderem Bürgermeister Manfred Walter und Rappenglück angehören. Die Vereine, Organisationen und Kulturschaffenden aber sind schon jetzt aufgerufen, Ideen zu sammeln und einzureichen. Das Fest selbst ist am so genannten Festzeltplatz im alten Gewerbegebiet geplant. „Wir nehmen uns das berühmte Tollwood-Festival in München zum Vorbild. Ein entsprechender Name aber muss noch gesucht werden.“ Statt eines großen Bierzeltes sollen außerdem lauter kleine Zelte und Treffpunkte mit kulturellen Angeboten zum Verweilen einladen. Gefunden werden muss noch der geeignete Zeitpunkt. „Vorschläge gab es, das Fest in den Herbst oder Winter zu verlegen, weil bis dahin nicht mehr so viel los ist. Allerdings bräuchte man da wieder richtige Zelte. Wenn wir ins Frühjahr gehen, dann ziemlich früh. Spätestens kommt der Mai in Betracht, weil danach die Vereine wieder viel beschäftigt sind.“ Dass es nicht leicht werden wird, alle Vereine unter einen Hut zu bringen, weiß Rappenglück. „Ich werde dennoch alles versuchen, dass es klappt. Wenn nicht, dann soll es halt nicht sein.“ Hoffnung schöpft er aus dem guten Start der neuen Vhs-Kulturseite. „Es lief zwar erst etwas zögerlich an. Mittlerweile aber wird die Seite als tolle Sache gesehen und auch das Bewusstsein gestärkt, dass man gemeinsam etwas auf die Beine stellen kann.“ Die Kulturseite, für die alle Veranstaltungen gemeldet werden können, ist unter www.vhs-gilching.de zu finden.

Meistgelesen

Starnberg: Wenn die Schwester beim Bruder im Handy-Laden vorbeischaut...
Starnberg: Wenn die Schwester beim Bruder im Handy-Laden vorbeischaut...
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Für das Ehrenamt: Engelsflügel und Urkunde für Leoni Artus
Für das Ehrenamt: Engelsflügel und Urkunde für Leoni Artus
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet

Kommentare