Rabauken sorgen für Unmut

Gilchinger Skateranlage macht aufgrund von Vandalismus dicht

Skater
+
Der Skaterpark in Gilching ist wieder geschlossen (Symbolbild).

Gilching - Die Skateranlage in Gilching wurde gesperrt. Grund dafür ist Vandalismus. Drei der sechs Rampen wurden leider mutwillig beschädigt und sind nun reparaturbedürftig. Anzeige wurde bereits erstattet. Gemeinsam besorgen Hersteller und Gemeinde Material für die Rampen. Der Bauhof wird die Ausbesserungsarbeiten vornehmen. 

„Eine Sperrung einzelner Geräte kommt nicht in Frage, da eine gefahrlose Nutzung nicht möglich ist, die Unfallgefahr ist einfach zu hoch“, erklärt Bürgermeister Manfred Walter, „wann die Freizeitanlage wieder genutzt werden kann, ist momentan nicht vorhersehbar“. 

Trotz Corona-Pandemie hatte die Skateranlage glücklicherweise für den Individualsport offen mit der Auflage die derzeit gültige Infektionsschutzverordnung einzuhalten sowie die dazugehörigen Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln. Gerade in Zeiten wie diesen ist es sehr schade, dass der Betrieb nun eingestellt werden muss. Die Verwaltung hofft, dass die Verantwortlichen ermittelt werden können. 

Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Telefonbetrüger im Landkreis Starnberg auf Beutezug
Telefonbetrüger im Landkreis Starnberg auf Beutezug
Klinikum Starnberg präsentiert Online-Vortrag zum Thema „Leben mit Demenz“
Klinikum Starnberg präsentiert Online-Vortrag zum Thema „Leben mit Demenz“
Vorsicht beim „wilden Knoblauch“ Bärlauch
Vorsicht beim „wilden Knoblauch“ Bärlauch

Kommentare