Gilchings Pfarrer Franz von Lüninck zum Dekan des Dekanats München-Pasing ernannt

+

Gilching – „Es war eine schöne Messe und ich wünsche unserem Pfarrer, dass er seine Gelassenheit beibehält“, sagte Bürgermeister Manfred Walter beim Stehempfang im Gilchinger Pfarrzentrum St. Sebastian. Vorausgegangen war die Ernennung von Franz von Lüninck zum Dekan des Dekanats München-Pasing.

Selbst für Nichtkirchgänger war die feierliche Ernennung des Gilchinger Pfarrers am Freitag ein eindrucksvolles Erlebnis. Unterstützt wurde das Fest durch den Kirchenchor St. Sebastian. Die Ernennung zum Dekan übernahm der Münchner Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg. Er verlas eine Urkunde, die Kardinal Reinhard Marx unterschrieben hatte und in der er die Ernennung bestätigte. Die Amtszeit eines Dekans beträgt fünf Jahre. Das Dekanat München-Pasing umfasst mit Gauting und Gilching zwei Pfarreien sowie weitere sechs Pfarrverbände von Germering über Lochhausen bis nach Pasing. Der Weihbischof erklärte den Gläubigen, die Funktion eines Dekans entspräche in der freien Wirtschaft dem Chef aller Pfarrer in der mittleren Führungsriege. Ihm obliege auch als Nahtstelle zwischen den Pfarrgemeinden und dem Erzbistum, den Seelsorgern und dem Bischof entsprechend Dekanatskonferenzen zu organisieren und zu leiten. Des Weiteren gelte das Augenmerk auf der Seelsorge der einzelnen Pfarrgemeinden und -verbände, sie zu vernetzen, aber auch die Jugendseelsorge voranzubringen. Als Zeichen des neuen Amtes wurde Franz von Lüninck eine so genannte Mozzetta überreicht, ein kurzer violetter Schulterumgang, der bei offiziellen liturgischen Anlässen getragen wird. Abschließend appellierte der Weihbischof an die Gläubigen, ihrem Pfarrer trotz der neuen Herausforderung noch „ein bisschen Luft zum Schnaufen“ zu lassen. Pragmatisch sieht es Gilchings Pfarrer. „Schwerpunkt meiner seelsorgerischen Tätigkeit wird auch weiterhin in Gilching sein. Als Dekan sehe ich mich eher als Klassensprecher, der für seine Leute da ist. Gigantische Pläne habe ich nicht. Erst muss sich alles einspielen, bedanke mich aber für das Vertrauen, das mir ausgesprochen wurde.“pop

Auch interessant

Meistgelesen

Hella Müting: 104-jähriger Filmstar aus Gilching
Hella Müting: 104-jähriger Filmstar aus Gilching
Ramadama Starnberg: Neues Konzept soll motivieren
Ramadama Starnberg: Neues Konzept soll motivieren
Zweiter Aktionstag in Gilching steht unter dem Motto "Wir packens an"
Zweiter Aktionstag in Gilching steht unter dem Motto "Wir packens an"
Feldafing: Biss in den Daumen / Streit unter eigentlich befreundeten Zimmergenossen in Flüchtlingsunterkunft
Feldafing: Biss in den Daumen / Streit unter eigentlich befreundeten Zimmergenossen in Flüchtlingsunterkunft

Kommentare