In den Arbeitsalltag reinschnuppern

Girls’ Day und Boys’ Day heuer digital - Ministerin Trautner: „Talent kennt kein Geschlecht“

Der „Girls‘Day“ soll Mädchen in Deutschland an vermeintliche Männerberufe heranführen (Symbolbild).
+
Der „Girls‘Day“ soll Mädchen in Deutschland an vermeintliche Männerberufe heranführen (Symbolbild).

Region - Am heutigen 22. April ist wieder Girls’Day und Boys’Day. Zahlreiche Unternehmen öffnen an diesem Tag ihre Türen für den Nachwuchs – dieses Jahr überwiegend digital. Schülerinnen und Schüler haben so die Möglichkeit, in Berufe zu schnuppern, die sie bisher vielleicht nicht im Blick haben. 

„Sowohl Mädchen als auch Jungen stehen attraktive Angebote der verschiedensten Berufe offen. Niemand muss sich bei der Wahl des Berufs oder des Studienfachs einschränken oder gar von Klischees leiten oder einengen lassen. Nicht wegen des Geschlechts und auch nicht wegen gesellschaftlicher Erwartungen. Denn: Talent kennt kein Geschlecht. Allein die persönlichen Interessen und Begabungen sind ausschlaggebend“, betont Bayerns Arbeitsministerin Carolina Trautner.

Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Telefonbetrüger im Landkreis Starnberg auf Beutezug
Telefonbetrüger im Landkreis Starnberg auf Beutezug
Klinikum Starnberg präsentiert Online-Vortrag zum Thema „Leben mit Demenz“
Klinikum Starnberg präsentiert Online-Vortrag zum Thema „Leben mit Demenz“
Vorsicht beim „wilden Knoblauch“ Bärlauch
Vorsicht beim „wilden Knoblauch“ Bärlauch

Kommentare