Das könnte Sie auch interessieren

Mit Luftgewehr auf Kind geschossen

Mit Luftgewehr auf Kind geschossen

Mit Luftgewehr auf Kind geschossen

Ausstellung in Starnberg beschäftigt sich mit Leben und Überleben mit Behinderung weltweit

Ausstellung in Starnberg beschäftigt sich mit Leben und Überleben mit Behinderung weltweit
Rosen für Starnberger "Richtigkparker"

Rosen für Starnberger "Richtigkparker"

Rosen für Starnberger "Richtigkparker"

Gelungener Start in die Saison

Golfclub Starnberg zufrieden mit ersten Begegnungen in der Liga

+
Die Damenmannschaft des GC Starnberg: Marion Wegeler, Denise Böhm, Hanna Pachowsky Beatrice Schweyer, Marion Kurz, Trainer Max Baumgart(hi.v.l.), Marie Isabelle Becker, Louisa Weber, Julia Weber und Captain Angela Kurz (vo.v.l.), nicht im Bild Ariana Greiner Hepp)

Starnberg – Am ersten Spieltag der Saison in diesem Jahr hatten beide Clubmannschaften Auswärtsspiele zu bestreiten. Die Damen trafen in der Regionalliga Süd im Golfpark Aschheim auf die Gastgeberinnen und die Golfclubs Eschenried, München Riedhof und Wörthsee.

Bei durchaus angenehmen äußeren Bedingungen konnten die Kreisstädterinnen zwar nicht in Bestbesetzung antreten, spielten jedoch insgesamt motiviert und mit großem kämpferischen Einsatz. Am Ende reichte es in der Tageswertung zum akzeptablen dritten Rang und damit zu einem Nicht-Abstiegsplatz hinter Aschheim und München-Riedhof, aber vor Eschenried und Wörthsee. Einen wesentlichen Beitrag dazu leistete die noch jugendliche Julia Weber, die mit einer Runde von 80 Schlägen das beste Ergebnis in der Mannschaft erzielte und auch in der Einzelbetrachtung aller Wettkampfteilnehmerinnen einen sehr guten vierten Rang belegte. Non-Playing Captain Angela Kurz und Trainer Max Baumgart zeigten sich zufrieden mit dem Auftaktergebnis und können wohl davon ausgehen, dass an den noch ausstehenden vier Wettspieltagen das erklärte Saisonziel Klassenerhalt abgesichert werden kann.

Spielstarke Gegner bei den Herren

Die Herren hatten in der Oberliga Süd beim Golfclub Garmisch-Partenkirchen mit den Gastgebern, München-Riedhof, Münchner GC II und Rottbach spielstarke Gegner zu bestehen. Auf der anspruchsvollen Anlage in Oberau entwickelte sich über knapp fünf Stunden ein spannender Kampf mit ständig wechselnder Führung zwischen dem Heimatclub, dem Münchner GC II und Starnberg. Am Ende nutzten die Garmischer ihren Heimvorteil und holten mit 550 Schlägen bei nur zwei Schlägen Vorsprung auf Starnberg und drei Schlägen auf den Münchner GC II den Tagessieg. Starnbergs Captain Manuel Partsch, der mit einer Runde von 74 Schlägen (zwei über Par) das beste Ergebnis innerhalb seiner Mannschaft und einen ausgezeichneten dritten Platz in der Einzelwertung erreichte, war letztlich von dem zweiten Rang durchaus angetan und erwartet wohl zu Recht, in diesem Jahr ein ernstes Wort um den Aufstiegsplatz mitreden zu können. Man darf gespannt sein.

kb

Das könnte Sie auch interessieren

Schwarzlichttheater

Die Heimatbühne Starnberg präsentiert Liebe & Paare

Die Heimatbühne Starnberg präsentiert Liebe & Paare

Trotz Eis und Schnee eilten über 26.600 Menschen in die Rathäuser

Mit 27,7 Prozent steht der Landkreis Starnberg an der Spitze beim Bienen-Volksbegehren

Mit 27,7 Prozent steht der Landkreis Starnberg an der Spitze beim Bienen-Volksbegehren

Jugend forscht

Schülerin aus Gauting untersucht Aufprallkräfte beim Sturz

Schülerin aus Gauting untersucht Aufprallkräfte beim Sturz

Auch interessant

Meistgelesen

Eine neue Starnberger Straße soll nach "Kurt Eisner" benannt werden
Eine neue Starnberger Straße soll nach "Kurt Eisner" benannt werden
Gilchinger Schwarzfahrer vor Gericht
Gilchinger Schwarzfahrer vor Gericht
Rund 10.000 Euro für die Clowns ohne Grenzen durch "Joy in Iran"
Rund 10.000 Euro für die Clowns ohne Grenzen durch "Joy in Iran"
Schülerin aus Gauting untersucht Aufprallkräfte beim Sturz
Schülerin aus Gauting untersucht Aufprallkräfte beim Sturz

Kommentare