Großzügiger Scheck

2.000-Euro-Spende an die Starnberger Tafel: Eva-Maria Schneider (M.) überreichte den symbolischen Scheck an Edith Clemm (l.) sowie Barbara Wanske. Foto: Jaksch

Über einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro konnten sich jüngst Edith Clemm sowie Barbara Wanske freuen. Das Geld, das die Ärztin Eva-Maria Schneider von der Initiative „Zukunft Ernährung“ spendete, kommt der Starnberger Tafel zu gute. Angeregt durch die „Foodbanks“ in den USA, versorgt die Starnberger Tafel seit 1993 in der Kreisstadt bedürftige Menschen mit dem Lebensnotwendigsten.

Auf Anruf holen ehrenamtliche Helfer Waren ab, die knapp vor dem Mindesthaltbarkeitsdatum stehen oder die kleine, aber unwesentliche Fehler haben und darum nicht mehr verkauft werden. Die gesammelten Hilfsmittel werden kostenlos an Bedürftige und Obdachlose verteilt. Die Lebensmittel- und Essensausgabe ist jeden Donnerstag ab 13.30 Uhr am Evangelischen Gemeindehaus an der Kaiser- Wilhelm-Straße in Starnberg. Über das Thema Ernährung, das der Spenderin schon von Berufswegen sehr am Herzen liegt, kam Eva-Maria Schneider auf die Tafel. Die Ärztin für Allgemeinmedizin und Naturheilkundeverfahren in Herrsching engagiert sich ebenso wie ihr Mann Christian Schneider, Sportmediziner sowie Olympia- und Verbandsarzt beim Bob- und Schlittenverband Deutschland, als Beirat bei der Initiative „Zukunft Ernährung“. Dieses Unternehmen widmet sich seit 15 Jahren der orthomolekualten Ernährungsmedizin und der gesundheitsfördernden Ernährung. Mit ihrer Aufklärungsarbeit rund um die richtige Ernährung unterstützt Eva-Maria Schneider die Initiative. Sie ist eine von insgesamt 16 Experten im Beirat, der aus anerkannten Wissenschaftlern und Ärzten, erfolgreichen Sportler und prominenten Vertreter aus Lifestyle besteht. Als Profitennisspielerin sammelte Eva-Maria Schneider selbst wertvolle Erfahrungen im Leistungs- und Breitensport, arbeitete für den deutschen Tennis Bund (DTB) und ist Teamärztin der Studentenmannschaften des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (ADH) bei der Universade. Pro aktivem Beiratsmitglied der Initiative Zukunft Ernährung werden jährlich 1.000 Euro an eine gemeinnützige Organisation gespendet. Mit „ihrem“ Geld“ wollte Eva-Maria Schneider dieses Mal eine Einrichtung im Landkreis Starnberg unterstützen und kam so auf die Tafel.

Meistgelesen

Starnberg: Wenn die Schwester beim Bruder im Handy-Laden vorbeischaut...
Starnberg: Wenn die Schwester beim Bruder im Handy-Laden vorbeischaut...
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Weltwassertag: AWA will Missstände aufzeigen
Für das Ehrenamt: Engelsflügel und Urkunde für Leoni Artus
Für das Ehrenamt: Engelsflügel und Urkunde für Leoni Artus
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet
Gilchinger Heimatmuseum "Schichtwerk" im Werson-Haus eröffnet

Kommentare