1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Starnberg

Grüne Doppelspitze

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Kreisverband der Grünen hat ein neue Doppelspitze. Nachdem die bisherige Sprecherin Anne Franke nach acht Jahren aus beruflichen Gründen nicht mehr kandierte, wählten die anwesenden Mitglieder die 47-jährige Evelyn Villing aus Seefeld zu ihrer neuen Kreischefin. Im Amt bestätigt wurde der 40-jährige Bernd Pfitzner aus Tutzing. Das neue grüne Führungs-Duo kündigte an, einer schwarz-grünen Koalition auf Bundesebene nicht abgeneigt zu sein.

Hintergrund: Was auf kommunaler Ebene funktioniert – hier läuft die Zusammenarbeit mit den Schwarzen fast besser als mit anderen Parteien – könnte doch auch auf Bundesebene funktionieren. Immerhin bringen die Grünen nicht gerade wenig Prozentpunkte mit und können auf erfolgreiche Wahlen verweisen: Im Gegensatz zur SPD, die sich bundesweit auf Talfahrt befindet und im Landkreis Starnberg bei der Europawahl nur 10,3 Prozent der Stimmen erreichte, wurden die Grünen mit 17, 1 Prozent der Stimmen zweitstärkste Kraft hinter der CSU. Ihren stärksten Gegner sehen die Grünen in der FDP. Ziel für die Bundestagswahl: Eine grüne Regierungsbeteiligung. Schwarz-Gelb wäre für die Grünen auf jeden Fall der Super-Gau. Im Rahmen der Neuwahlen des Grünen-Kreisverbandes verabschiedeten die Mitglieder ihre langjährige Kreischefin Anne Franke mit viel Applaus. Der Stockdorferin war es in ihrer achtjährigen Amtszeit als Kreischefin gelungen, die in Fundi- und Realo-Lager gespaltenen Grünen wieder zusammen zu bringen. Trotz ihres Ausscheidens aus dem Kreisvorstand bleibt die Diplom-Grafikerin, die sich nun vermehrt um ihren Beruf kümmern will, der Politik treu und wird auch künftig im Kreistag und im Gautinger Gemeinderat sitzen.

Auch interessant

Kommentare