Doppelt und dreifach Leben retten

Gute Bilanz bei den Blutspende-Aktionen in Seefeld und Starnberg

Fleißige ehrenamtliche Helfer bei der Blutspende in Herrsching: (v.l. unten) Nicky Scheibenpflug (Bereitschaftleiterin Herrsching), Nikolai Kocialkowski, Ramona Ziegler, Christine Holg, Daniela Einsiedler, Andreas Lindner, Janna-Maria Prester, Dirk Gransow (stv. Bereitschaftsleiter Seefeld), (v.l. oben) Julia Geuther und Urs Schmid (Leiter BRK Betreuung und Verpflegung).
+
Fleißige ehrenamtliche Helfer bei der Blutspende in Herrsching: (v.l. unten) Nicky Scheibenpflug (Bereitschaftleiterin Herrsching), Nikolai Kocialkowski, Ramona Ziegler, Christine Holg, Daniela Einsiedler, Andreas Lindner, Janna-Maria Prester, Dirk Gransow (stv. Bereitschaftsleiter Seefeld), (v.l. oben) Julia Geuther und Urs Schmid (Leiter BRK Betreuung und Verpflegung).

Starnberg/Seefeld – Dieter Irrgang aus Germering ist bis nach Hechendorf gefahren, um dort als Lebensretter aktiv zu werden und Blut zu spenden. Mit dem heutigen Tag ist das sein 73. Mal und bestimmt nicht sein letztes, wie er schmunzelnd meint.

Bei der Blutspendeaktion zuvor am 9. Juli in Gilching hatte er nicht spenden dürfen, da sein „Kontingent“ mit maximal sechs Blutspenden in zwölf Monaten schon erfüllt war. Aber nun, am 17 Juli, war es wieder möglich und da seine Frau in Seefeld zu tun hatte, nutzte er die Gunst der Stunde und kam in die Hechendorfer Sporthalle. Die lokale Prominenz folgte seinem Beispiel. Auch der Seefelder Bürgermeister Klaus Kögel kam vorbei, um mit einem Piecks Gutes zu tun. Diese Blutspendeaktion in Seefeld war eine Premiere nach lange Zeit. Initiert hatte sie Dirk Gransow, der stellvertretende Leiter der Bereitschaft Seefeld, der sich geärgert hatte, dass bei der letzten Blutspende in Starnberg der Andrang so groß gewesen war, dass man Leute hatte wegschicken müssen. Der gebürtige Hamburger freut sich sehr, dass die Aktion solch ein großer Erfolg war mit 144 Spendern und 26 Erstspendern. Er und Nicky Scheibenpflug, die umtriebige und engagierte Bereitschaftleiterin der BRK Bereitschaft Herrsching, unterstützten mit Ihren Teams den Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes. Auch für das leibliche Wohl war in Seefeld gesorgt mit einem eigenen Grillwagen des BRK Fachdienstes Betreuung und Verpflegung unter der Leitung von Urs Schmid. Ein paar Tage später bei der Blutspendeaktion in der Starnberger Schlossberghalle war es wieder an Nicky Scheibepflug die Blutspender zu stärken.Ihre Buffets sind legendär. Auch das Blaue Kreuz war mit Horst Groß, der die Herrschinger Selbshilfegruppe leitet, bei beiden Terminen mit vor Ort und informierte über Hilfen für Suchtkranke und deren Angehörige. Wer hier Unterstützung sucht, ist jeden Mittwoch um 19.30 Uhr in der Herrschinger Insel herzlich willkommen. Aber es gab auch noch ein drittes Thema das den BRK Bereitschaftlern am Herzen lag und auch hier ging es wieder darum, Leben zu retten. Die Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB) sucht Stammzellspender und Knochenmarkspender für Leukämiepatienten und hatte die Ehrenamtlichen mit Koffern ausgestattet, in denen alles drin war, was für eine Typisierung gebraucht wird. Blutspender sind Lebensretter die mit einer Blutspende bis zu drei Leben retten, was liegt da näher als sich auch als Spender für die AKB registrieren zu lassen. Interessierte zwischen 18 und 45 Jahren bekamen ein kleines Extraröhrchen, das bei der Blutspende gefüllt und anschließen typisiert wird. 25 Spender erklärten sich in Seefled-Hechendorf dazu bereit und ganze 31 in Starnberg. Mit den bereits zuvor registrierten 144 AKB-Spendern sind in kurzer Zeit durch die Ehrenamtlichen der BRK Bereitschaften nun 200 Stammzellen- und Knochenmarksspender zusammengekommen. Ein großer Erfolg und ein Hoffnungsschimmer für viele Erkrankte und ihre Lieben und Angehörigen. Die zwei Blutspendeaktionen waren gelungene Tage und die nächste Blutspendeaktion in Seefeld steht auch schon fest. Am 4. Dezember wird sich dort in der Vorweihnachtszeit wieder die Möglichkeit bieten, Gutes zu tun. Die nächste Blutspendeaktion im Landkreis wird am 17. September in Gilching stattfinden. Termine und Infos auf www.blutspende-starnberg.de.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Straßendaten werden im Auftrag der Stadt Starnberg  mobiler Straßentechnik erfasst
Straßendaten werden im Auftrag der Stadt Starnberg  mobiler Straßentechnik erfasst
Auffahrunfall mit fünf beteiligten Autos in Gilchinger Waschstraße
Auffahrunfall mit fünf beteiligten Autos in Gilchinger Waschstraße
Starnberger Regisseurin Susanne Quester stellt neuen Film im Kino Breitwand vor
Starnberger Regisseurin Susanne Quester stellt neuen Film im Kino Breitwand vor
Nach 28 Jahren übergibt Andrea Roever die Geschäftsführung vom La Villa an ihre Stieftochter Katja Lindo
Nach 28 Jahren übergibt Andrea Roever die Geschäftsführung vom La Villa an ihre Stieftochter Katja Lindo

Kommentare