Gute Idee mit Haken

Eine Verlegung des Kunstwerkes „24 hour-piece“ an einen anderen Platz auf dem Schulgelände Lochham lässt sich nicht so einfach realisieren. Derzeit steht die Sitzgruppe des Münchner Bildhauers Stefan Eberhardt am ehemaligen Standort des Kollegstufengebäudes vor dem KHG.

Bürgermeister Christoph Göbel informierte den Rat in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses, dass eine Verlegung an die 50.000 Euro kosten würde. Angesichts dieser immensen Kosten sei von einer Umsetzung des SPD-Antrages derzeit abzusehen. Bei der Skulptur handelt es sich um eine betonierte Sitzgruppe mit integrierten Lampen, die zum Entspannen und Verweilen einladen soll. Einziger Haken an der an sich guten Idee, einen Platz zum Entspannen zu schaffen, ist der Standort. Dieser wird auf der Fläche vor der Mehrzweckhalle von den Schülern nicht so gut angenommen. Man sitze dort wie auf dem Präsentierteller klagen die Schüler. Sie wünschen sich einen kuscheligen Platz zum Zurückziehen, beispielsweise unter der nah gelegenen Baumgruppe auf dem Campus. „Eine Verlegung käme uns deshalb so teuer, da das Kunstwerk auf einer massiven Betonplatte steht“, erklärte Bauamtsleiterin Elisabeth Breiter. Abgesehen von der ganzen Humusierung, müsse zudem ein extra Schacht für die Stromzuführung geschaffen werden.

Auch interessant

Meistgelesen

"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
Das elfte Fünf Seen Filmfestival wartet wieder mit Superlativen auf
Das elfte Fünf Seen Filmfestival wartet wieder mit Superlativen auf
Klinikum Starnberg: Telemedizinische Anbindung mit NIDA
Klinikum Starnberg: Telemedizinische Anbindung mit NIDA
ASTO-Erfolgsgeschichte geht weiter: Richtfest für Marriot Hotel
ASTO-Erfolgsgeschichte geht weiter: Richtfest für Marriot Hotel

Kommentare