Sponsoren gesucht

Gymnasiasten entwickeln im P-Seminar den Planeten Weg Starnberg

+

Starnberg – Nach der erfolgreichen Installation eines Audioguides im Museeum Starnberger See, ist nun ein weiteres Projekt von Schülern des Gymnasiums Starnberg am Start, das zur Bereicherung des touristischen Angebots der Kreisstadt beitragen wird:

„Der Planeten Weg Starnberg“ - kurz PWS. Christopher von Gruben (16), Nicolas Dapper (16) und Michael Dudkowiak (17) stellten dem Kreisboten ihr Produkt, das im Rahmen des P-Seminars entsteht, vor. In der Oberstufe des Gymnasiums gilt es für die Schüler nicht nur ihre Fächer zu wählen, sondern auch zwei Seminare. Eines davon ist das so genannte Projekt (P)-Seminar und dient der Berufs- und Studienorientierung. „Unser Lehrer Heimo Gnilka ist sehr astronomiebegeistert“, erzählt Michael Dudkowiak und so entstand im Oktober vergangenen Jahres die Idee, einen Planeten Weg in Starnberg zu errichten. Der etwa zwei Kilometer lange PWS soll im Bereich des Starnberger Bürgerparks am See beginnen, folgt dann dem Weg Richtung Badegelände und endet schließlich südlich von Kempfenhausen. Bestückt ist er mit Modellen der Sonne, der Planeten sowie Wegweisern und Informationstafeln. „Darauf sind auch QR-Codes, um per Smartphone auf die Webside für weitere Informationen zu kommen“, so Dudkowiak. Angeordnet sind die Himmelskörper zueinander in der Entfernung, die den tatsächlichen relativen Abständen entsprechen. Die Hohlkugeln sind aus Metall, werden auf 1,50 bis 1,80 Metern hohen Stangen sitzen und vom Bauhof montiert, da die Stadt nach der Fertigstellung im Oktober Eigentümerin des PWS ist. Die 15 Schüler sehen den PWS aber nicht nur als eine Erinnerung an ihren Jahrgang, sondern als dauerhafte Ergänzung des touristischen Angebots, weshalb die Infotafeln das selbe Design haben werden wie die Tafeln des historischen Rundgangs. Die Gesamtkosten für den Planeten Weg Starnberg werden sich laut Dudkowiak auf etwa 15.000 Euro belaufen und - so ist der Plan der Schüler - sollen über Sponsoren gedeckt werden. Rund 5.000 Euro konnten schon gesammelt werden. So haben bisher neben Privatpersonen auch der Freundeskreis des Gymnasiums und Firmen wie ESB und Compact Dynamics gespendet. Wer das Projekt ebenfalls finanziell unterstützen möchte, kann dies via Konto der Stadt Starnberg machen (IBAN: DE37 7025 0150 0430 052084 BIC: BYLADEMIKMS Verwendungszweck: Spende Gymnasium Projekt Planetenweg). Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.planetenwegsta.jimdo.com. Stefan Berger

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Wassersporttrend für die Region
Neuer Wassersporttrend für die Region
Die Gemeinde Pöcking lässt ihre NS-Vergangenheit wissenschaftlich aufarbeiten
Die Gemeinde Pöcking lässt ihre NS-Vergangenheit wissenschaftlich aufarbeiten
Gilching: Schutz für Radfahrer und Fußgänger
Gilching: Schutz für Radfahrer und Fußgänger
Rückblick auf den Beginn des Eisenbahnzeitalters im westlichen Vierseenland
Rückblick auf den Beginn des Eisenbahnzeitalters im westlichen Vierseenland

Kommentare