Azubis bleiben am Ort

Heine Optotechnik spendet Beamer

+

Herrsching – Spontan sprach Alexander Hildebrand, der erste Vorsitzende des Fördervereins der Realschule Herrsching, am Berufs-Info-Abend die Firma Heine Optotechnik an.

Statt einer kleinen Spende griff diese gleich tief in die Tasche und überreichte der Direktorin Rita Menzel-Stuck nun einen Beamer im Wert von 2.000 Euro. In Zukunft wirft dieses High-Tech-Gerät in der Aula Bilder an die Wand und belebt damit die Veranstaltungen. Sehr froh über die Gabe zeigte sich nicht nur die Direktorin, sondern auch der Vorstand des Fördervereins. „Es ist ein wunderbarer Tag für uns alle“, betonte Hildebrandt. Der Verein versteht sich als Bindeglied zwischen Schule und Wirtschaft und ihm liegt unter anderem daran, dass die Kinder nach ihrem Abschluss auch unterkommen. Im Frühling hatte der Verein 40 Unternehmen geladen, die einen Tag lang den 7.- und 8.-Klässlern die Aufgabenfelder vorstellten, die potentiellen Lehrlinge in verschiedenen Branchen erwarten. Auf diese Weise hat schon so mancher Schüler einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz gefunden. Auch der Meister der Lehrwerkstatt bei Heine Optotechnik, Michael Feigl, ist ein „Gewächs“ der Herrschinger Realschule. „Viele unserer Azubis sind von hier“, bestätigt Anja Starnberg von der Personal- und Teamentwicklung und belegt damit die Ortsverbundenheit des Betriebes. mk

Auch interessant

Meistgelesen

Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Fünf Seen Filmfestival (FSFF): Fulminanter Start!
Fünf Seen Filmfestival (FSFF): Fulminanter Start!
Klaus Götzl: Drei Jahrzehnte für den Tourismus
Klaus Götzl: Drei Jahrzehnte für den Tourismus
Das Kaufhaus Sedlmayr ist Geschichte
Das Kaufhaus Sedlmayr ist Geschichte

Kommentare