Fachkundige Informationen per Telefon

Heißer Draht ins Landratsamt: Landkreis richtet eigene Corona-Info-Hotline ein

Ein Telefon.
+
Das Landratsamt Starnberg hat nun eine eigene Corona-Info-Hotline (Symbolbild).

Landkreis - Angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen hat das Starnberger Landratsamt eine „Corona-Hotline“ eingerichtet, die rund um das Infektionsgeschehen in der Region informiert. Der heiße Draht ins Landratsamt soll die Flut an Anfragen strukturieren, welche die Behörde in den letzten Wochen und Monaten von besorgten Bürgern erhalten hat.

Erst die von Landrat Stefan Frey erlassene Allgemeinverfügung, dann der von Bund und Ländern gefasste Teil-Lockdown bis Ende November. Viele Landkreisbürger sind mit der Vielzahl an gesetzlichen Vorgaben bezüglich der Pandemiebekämpfung überfordert. Mit wem darf ich mich noch treffen? Wann muss ich in Quarantäne, wie sieht es mit Versammlungen aus? So oder so ähnliche Fragen erhielten die Mitarbeiter des Landratsamtes in der jüngsten Vergangenheit. Um alle Fragen rund um das Coronavirus fachgerecht beantworten zu können, hat Frey nun eine Info-Hotline einrichten lassen.

Infos per Telefon und Mail

Der „heiße Draht“ ist unter der Telefonnummer (08151) 148 102 von Montag bis Donnerstag, 9 Uhr bis 18 Uhr, sowie Freitag, von 9 Uhr bis 16 Uhr, erreichbar. Anfragen können aber auch per E-Mail an eine extra eingerichtete Adresse gesendet werden. Sie lautet: coronafragen@LRA-starnberg.de.

„Das Informationsbedürfnis unserer Bürger ist groß. Es ist mir wichtig, dass unser Haus den Menschen gerade in dieser schwierigen Zeit als zuverlässiger Ansprechpartner zur Verfügung steht., begründet Landrat Frey die Einrichtung der Service-Hotline.

Florian Ladurner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Kupferkabeldiebe Samstagnacht festgenommen
Zwei Kupferkabeldiebe Samstagnacht festgenommen
»Petra Polis« soll Neubauten weichen
»Petra Polis« soll Neubauten weichen

Kommentare