Taucher und eine Hubschrauberbesatzung suchen Strand ab

Herrenlose Badetasche löst bei Leoni Großeinsatz aus

Eine herrenlose Badetasche löste einen Großeinsatz der Polizei aus
+
Eine herrenlose Badetasche löste einen Großeinsatz der Polizei aus

Leoni - Ein 46-jähriger Badegast aus Berg verständigte die Polizei in Starnberg, dass er bereits am Vortag (Donnerstag, 20. August) gegen 22.30 Uhr eine Badetasche auf dem Kiesstrand einer Bucht an der Assenbucher Straße bei Leoni hat stehen sehen. Die Tasche würde jetzt immer noch unbewegt an derselben Stelle stehen.

Eine Streife konnte bei der Durchsuchung der Tasche keine Hinweise auf den Eigentümer finden. Es befanden sich lediglich diverse Badeutensilien wie Flip Flops, Badehose, Teile eines Neoprenanzuges, Drybag und ähnliches in der Tasche. Nachdem zu diesem Zeitpunkt also nicht auszuschließen war, dass eine Person beim Baden oder Wassersport verunglückt sein könnte, wurde die Integriete Leitstelle mit Suche des Sees beauftragt. Mit Booten, Tauchern und Hubschraubern wurde der Bereich um den Strand abgesucht, um sicherzustellen, dass niemand verunglückt ist. Nach intensiver Suche konnte schließlich ausgeschlossen werden, dass eine Person verunglückt ist. Daher wurde die Badetasche zur Polizeiinspektion Starnberg gebracht und kann dort von ihrem "Verlierer" abgeholt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Gastronomie im Kreis Starnberg: Gewerkschaft appelliert Corona-Krise als Chance zu nutzen
Gastronomie im Kreis Starnberg: Gewerkschaft appelliert Corona-Krise als Chance zu nutzen
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt
BI kündigt neuen Anlauf für neues Bürgerbegehren gegen B2-Tunnel an
BI kündigt neuen Anlauf für neues Bürgerbegehren gegen B2-Tunnel an

Kommentare