Spaziergänger gaben Hinweise

Herrschinger Polizei findet Marihuana-Plantagen im Wald

+
Unbekannte hatten in zwei Waldstücken rund um Herrsching Hanf angepflanzt. Durch mehrer Hinweise aus der Bevölkerung konnten die Beamten diese sicherstellen.

Seefeld/Machtlfing - Bei der Polizeiinspektion Herrsching gingen in den letzten Tagen zwei Meldungen von aufmerksamen Passanten ein, die beim Spazierengehen merkwürdige Pflanzen feststellen konnten, welche sich in topfähnlichen Behältern befanden.

Bei einer Ortsbesichtigung stellten die Beamten in einem Waldstück zwischen Hechendorf und Breitbrunn 15 Hanfpflanzen sicher. Diese hatten bereits eine Wuchshöhe von 30 bis 120 Zentimeter. Ebenfalls konnte die Herrschinger Polizei in einem Waldstück westlich des Ulrichsbichl in Machtlfing 12 weitere Marihuanagewächse ausfindig machen. Alle aufgefundenen Pflanzen wurden durch die Beamten sichergestellt. Gegen die bislang unbekannten Züchter wurden Strafverfahren wegen des unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln eingeleitet. 

Sachdienliche Hinweise über die Züchter nehmen die Herrschinger Beamten telefonisch unter der Rufnummer (08152) 93020 entgegen.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Fahrradschutzstreifen in Tutzing auf dem Vormarsch
Fahrradschutzstreifen in Tutzing auf dem Vormarsch
Betrunkener Lkw-Fahrer touchiert Polizeiauto auf der Gilchinger Autobahn
Betrunkener Lkw-Fahrer touchiert Polizeiauto auf der Gilchinger Autobahn

Kommentare