Saftige Bußgelder drohen

Herrschinger Polizei sprengt Corona-Party in Seefeld

Die Herrschinger Polizei beendete am gestrigen Mittwoch in einem Stadel bei Seefeld eine illegale Corona-Party. (Symbolbild)
+
Die Herrschinger Polizei beendete am gestrigen Mittwoch in einem Stadel bei Seefeld eine illegale Corona-Party. (Symbolbild)

Am gestrigen Mittwoch, gegen 17 Uhr, ging bei der Polizei Herrsching durch einen aufmerksamen Spaziergänger eine Mitteilung ein, dass 15 Personen an einem Stadel am Steinebacher Weg bei Seefeld eine Corona-Party feiern würden. 

Ihr schlechtes Gewissen bewiesen die Feiernden, als sie bei Eintreffen der Polizeikräfte mit ihren vollbeladenden Quads und ausgeschaltetem Licht querfeldein über eine Wiese in einen nahegelegenen Wald flüchteten. Die Polizei konnte am Stadel jedoch Rucksäcke mit Ausweisen, ein Fahrrad, eine Musikbox und andere Gegenstände der Partyteilnehmer sicherstellen, welche ihr Eigentum auf der Polizeiwache wieder entgegennehmen können.

Offenbar hatten sie es bei ihrer Flucht aber so eilig, dass sie eine 27-jährige Partyteilnehmerin aus Inning an der Tatörtlichkeit zurückließen. Diese versteckte sich vor der Polizei unter einem Anhänger, wobei ihr Versteck den Beamten nicht lange verborgen blieb und sie gleich noch vor Ort bei der Polizei Rechenschaft ablegen musste. Jeden einzelnen Feiernden erwartet nun ein Bußgeldverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Bayerischen Infektionsschutzgesetz. 

Kreisbote

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Hauptzollamt München warnt vor Betrug mit Love- oder Romance-Scamming
Hauptzollamt München warnt vor Betrug mit Love- oder Romance-Scamming
Starnberger Stadtrat will ehemalige Bürgermeisterin Pfister in die finanzielle Pflicht nehmen
Starnberger Stadtrat will ehemalige Bürgermeisterin Pfister in die finanzielle Pflicht nehmen
GF Global Select HI mit FundAward 2021 in mehreren Kategorien ausgezeichnet
GF Global Select HI mit FundAward 2021 in mehreren Kategorien ausgezeichnet
Starnberger Landrat Karl Roth übergibt Amtsgeschäfte an Neu-Landrat Stefan Frey
Starnberger Landrat Karl Roth übergibt Amtsgeschäfte an Neu-Landrat Stefan Frey

Kommentare