1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Starnberg

In Söcking richtet ein junger Mann im Rausch Schaden an

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein betrunkener junger Mann richtete in Söcking Schaden an.
Ein betrunkener junger Mann richtete in Söcking Schaden an. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Starnberg/Söcking - Seltsame Geräusche vernahm eine Söckingerin heute Nacht aus Richtung eines Fußwegs. Was die Polizei vor Ort erwartete.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Vorfall am gestrigen Donnerstagabend, gegen 23.40 Uhr. Von einem an ihrem Anwesen vorbeiführenden Fußweg hörte eine Anwohnerin Geräusche und ging der Sache nach. Beim Nachschauen erkannte einen jungen Mann, der an der Absperrung des Fußweges rüttelte.

Sperrschild eines Fußwegs umgeworfen

Als sie den Ruhestörer aufforderte, dies zu unterlassen, wurde dieser recht laut und schrie die Frau an, teilt die Polizei mit. Aus diesem Grund ging die Söckingerin zurück in ihr Haus und verständigte die Polizei. Der bis dahin Unbekannte warf anschließend in der Nähe der Söckinger Straße noch ein Sperrschild des Fußweges um, bevor er mit einem Verkehrszeichen in der Hand, von der nun eintreffenden Polizeistreife aufgegriffen werden konnte.

Alkoholisierte Person wird mit Verkehrszeichen in der Hand von der Polizei erwartet

Der Grund für das nicht nachvollziehbare Verhalten dürfte vermutlich in dem nicht unerhebliche Alkoholkonsum des 18-jährigen Starnbergers liegen, der bei einem Wert von über 1,6 Promille lag. Der Schüler muss sich nun wegen eines versuchten Diebstahls verantworten, Sachschaden entstand bei seinen Handlungen nicht.

Auch interessant

Kommentare