Kurioser Fund am Waldesrand

Boa in Inning ausgesetzt - Polizei ermittelt

+
Behutsam fängt ein Beamter der Herrschinger Polizei die ausgesetzte Boa ein. Das unterkühlte Kriechtier wird nun in einer Auffangstation in München wieder aufgepäppelt. Nach dem Halter der Schlange wird gefahndet.

Inning - Ein Ehepaar machte am Dienstagnachmittag einen überraschenden Fund im Gemeindegebiet von Inning am Ammersee. Auf einem Waldweg lag eine über einen Meter lange, gefleckte Schlange.

Nach der Entdeckung rief das Ehepaar sofort die Polizei zur Hilfe, da sie sich sicher waren, dass die gesichtete Schlange nicht zu den heimischen Tierarten gehört. Ermittlungen der Herrschinger Beamten ergaben, dass es sich bei dem aufgefundenen Kriechtier um eine Abgottschlange, auch „Boa Constrictor“ genannt, handelte. Dank der kühlen Temperaturen, die die Schlange nahezu lähmten, konnte die Boa von den Polizisten problemlos eingefangen werden und in eine Münchner Reptilienauffangstation gebracht werden. Die Herrschinger Polizei geht derzeit davon aus, dass das Tier gezielt im Wald ausgesetzt wurde. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall machen können, werden gebeten mit der Polizeiinspektion Herrsching Kontakt unter Tel.: (08152) 9302-0 aufzunehmen.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Vorbereitungen für den Landkreislauf haben begonnen
Vorbereitungen für den Landkreislauf haben begonnen
Nackt am Balkon: Gilchingerin verfrachtet Liebhaber nach Streit ins Freie
Nackt am Balkon: Gilchingerin verfrachtet Liebhaber nach Streit ins Freie
Spritztour mit Bagger in Söcking
Spritztour mit Bagger in Söcking
Neues Lesevergnügen an der Widdersberger Bushaltestelle
Neues Lesevergnügen an der Widdersberger Bushaltestelle

Kommentare