1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Starnberg

Interessantes Ferienprogramm im Museum Starnberger See

Erstellt:

Kommentare

Museum
Eine Kinderführung durch die Ausstellung „Die Pinguine retten die Welt“ findet am 2. März statt. © Florian Ladurner

Starnberg - Auch in den Faschingsferien bietet das Museum Starnberger See ein buntes Programm für Kinder
an.

„Verkleidet im Museum“ am 01.März, 11 bis 12 Uhr

Dino, Prinzessin, Pirat oder Elefant – alle sind willkommen – umso bunter, umso besser! Verkleidet erkunden Kinder das Museum, gemeinsam mit Kunstvermittelnden. In dieser Führung geht es um Kleider – alte, neue, sonderbare, wunderschöne. Was trugen Menschen in vergangenen Zeiten? Machen Kleider wirklich Leute? Warum haben Menschen begonnen sich zu verkleiden und Fasching zu feiern? Wer verkleidet kommt, hat freien Eintritt. Geeignet für Kinder ab vier Jahren. Maximal 10 Teilnehmende pro Führung.

Kinderführung durch die Ausstellung "Die Pinguine retten die Welt" am 02.März, 10 bis 11.30 Uhr

Was machen Pinguine im Museum? Warum in Starnberg? Retten sie wirklich die Welt? Wovor retten sie die Welt? Gemeinsam mit Kunstvermittelnden des Museums erkunden Kinder die Ausstellung und diskutieren über das, was sie sehen. Sie sprechen über das Verhältnis von Menschen und Tieren und darüber, wie sich unser aller Lebensraum verändert und warum. Inspiriert von der Ausstellung schaffen die Kinder selbst kleine Kunstwerke, die sie entweder mitnehmen oder in die Ausstellung integrieren können. Geeignet für Kinder ab fünf Jahren. Maximal 10 Teilnehmende pro Führung.

Kinderführung durch die Ausstellung malerisch! Villen und KünstlerInnen am Starnberger See am 04.März, 11 bis 12.30 Uhr

Gemeinsam mit Kunstvermittelnden des Museums begeben sich die Kinder in die Vergangenheit der prächtigen Häuser am Starnberger See. Warum wurden sie gebaut, wann und von wem? Wer lebte darin und was wissen wir aus dieser Zeit? Kurze Geschichten und Anekdoten öffnen den Zugang zu den Kunstwerken der Ausstellung und in eine vergangene Zeit hier am Starnberger See. Es geht um prachtvolle Häuser, Künstlerfeste und Sommermärchen, aber auch um Hausgeister und eine Affenbande im Garten. Inspiriert von der Ausstellung entwerfen die Kinder selbst besondere Häuser mit eigenen sagenhaften Geschichten. Geeignet für Kinder ab fünf Jahren. Maximal 10 Teilnehmende pro Führung.

Informationen und Anmeldung

Das Museum bittet um Anmeldung per E-Mail (info@museum-starnberger-see.de) oder Telefon 08151 447757-0. Die Kosten betragen jeweils 3 Euro zzgl. Eintritt. Es gelten die aktuellen Hygienemaßnahmen.

Kreisbote

Auch interessant

Kommentare