40 Jahre Perchalla Starnberg: Inthronisationsball der Starnberger Faschingsgesellschaft

Grandiose Show mit Esprit und Freude

+
Faschingsprinz ist Alexander I. (Dieffenbach) und seine Prinzessin Samantha I.(Ries).

Starnberg - Broadway - Ort und Synonym für große Shows mit Glamour und Glitzerfaktor. Am vergangenen Samstag musste man dafür nicht einmal mehr nach New York reisen. Bei ihrem Inthronisationsball am vergangenen Samstag in der Schloßberghalle zündete die Starnberger Faschingsgesellschaft ein ganzes Feuerwerk an beeindruckenden Tanzszenen und setzte damit in ihrem Jubiläumsjahr zum 40. Geburtstag des Vereins ein deutliches Zeichen.

Was die Zuschauer an diesem Abend zu sehen bekamen, war grandios - so voller Esprit wirbelten die Tänzer - ob klein oder groß - gekonnt und äußerst professionell über die Bühne - und ließen keinen Zweifel daran: Tanzen können die Aktiven alle - selbst Tschaikowskys Schwanenseee wird mühelos gemeistert, wie die große Prinzengarde mit ihrer raffinierten Interpretation unter Beweis stellte. Kein Wunder, dass die Auftritte von Mini-, Jugend oder Prinzengarde sowie Boygroup und „One Million Dollar Girls“ das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinriss. Hinter soviel Professionalität steckt allerdings harte Arbeit. Nach einer nur sechswöchigen Pause wird bereits seit April wieder hart trainiert. Neben den Tänzern auf der Bühne haben aber auch die Choreografen und die Kostümbildnerin in der Jubiläumssaison ganze Arbeit geleistet. 

Ganzes Feuerwerk an beeindruckenden Tanzszenen

Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch
Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch
Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch
Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch
Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch
Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch
Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch
Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch
Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch
Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch
Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch
Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch
Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch
Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch
Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch
Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch
Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch
Eindrücke des Inthronisationsballs der Starnberger Faschingsgesellschaft vom vergangenen Samstag. © Andrea Jaksch

123 Kostüme in 750 Arbeitsstunden

Mit ihren maßgeschneiderten Outfits gelang es der seit nunmehr 30 Jahren für die Perchalla tätigen Haus- und Hofschneiderin Karolina Weiß die tänzerischen Aussagen grandios zu unterstützen - ganz nach dem Vorbild glamouröser Broadway-Shows. Dafür nähte sie mit ihrem Lehrling in über 750 Arbeitsstunden über 123 Kostüme. Dabei wurden satte 380 Meter Stoff - 20 000 Meter an Garn und 740 Druckknöpfe vernäht. Insgesamt stehen in der Jubiläumssaison der Perchalla 61 Tänzer plus Prinzenpaare auf der Bühne. Zusätzlich sind rund 40 fleißige Helfer im Hintergrund tätig. 

"So eine Prinzessin hatten wir noch nie"

Seit Samstag wird Starnberg nun von den beiden neuen Prinzenpaaren regiert. Kinderprinzessin Chiara I. (Signorini) ist 12 Jahre alt und ein echtes Starnberger Kindl. Tanzen liegt ihr im Blut, was sie beim Krönungsball unter Beweis stellte. Zusätzlich spielt sie gerne Fußball: „So eine Prinzessin hatten wir noch nie“, konstatierte Perchalla-Präsident Andreas Denk. Tänzerisch steht ihr Kinderprinz Timo I. (Güder) ihr in nichts nach. Der 13-jährige Planegger liebt vor allem Breakdance sowie Skaten und Basketball. Neuer Faschingsprinz ist Alexander I. (Dieffenbach). Der 26- jährige Versicherungskaufmann und angehender Bachelor of Arts aus München, der den Perchalla-Präsidenten vom Tauchen kennt, ist als humorvoller und charmanter Tänzer bekannt. Ihm zur Seite steht Prinzessin Samantha I. (Ries). Die 24-jährige operationstechnische Assistentin ist seit über 12 Jahren bei der Perchalla aktiv und trainiert seit vier Jahren die Jugend. Nach ihrem Tanztraining geht sie am liebsten mit ihrem Hund „Da Vinci“ spazieren.

Von Andrea Jaksch

Auch interessant

Meistgelesen

Ab 4 Uhr fahren keine U-Bahnen
Ab 4 Uhr fahren keine U-Bahnen
Große Suchaktion nach Seefelder am Pilsensee geht heute nach starkem Unwetter weiter
Große Suchaktion nach Seefelder am Pilsensee geht heute nach starkem Unwetter weiter
Fahrzeugbrand an Gilchinger Tankstelle
Fahrzeugbrand an Gilchinger Tankstelle
Kampf um den Sieg: Deutschland gegen Mexiko
Kampf um den Sieg: Deutschland gegen Mexiko

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.