Scheidende Starnberger Rathauschefin enttäuscht

John gratuliert Janik

Eva John ist enttäuscht - und gratuliert ihrem Nachfolger
+
Eva John ist enttäuscht - und gratuliert ihrem Nachfolger

Starnberg - Eva John ist enttäuscht, sie hätte sich ein besseres Ergebnis gewünscht und hätte gerne als Starnberger Bürgermeisterin weitergemacht. Jetzt hat sie ihrem Nachfolger Patrick Janik gratuliert. Hier der Wortlaut:

„Ich gratuliere Herrn Janik zum Wahlsieg. Das Ergebnis kam nicht gänzlich unerwartet. Natürlich bin ich enttäuscht über das Ergebnis, vor allem aber darüber, dass die seit fast drei Jahren andauernde Kampagne, die darauf ausgelegt war, mich als Person und als Erste Bürgermeisterin zu diskreditieren und eine Wiederwahl zu verhindern, erfolgreich war. Den Höhepunkt dieser Kampagne bildete dabei das Verteilen anonymer Hetzblätter mit strafrechtlich relevanten Inhalten. Ich selbst blicke auf aus meiner Sicht sechs lehrreiche Jahre und für die Stadt Starnberg und ihre Bürgerinnen und Bürger erfolgreiche Tätigkeit als erste Bürgermeisterin zurück.“

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Nackt am Balkon: Gilchingerin verfrachtet Liebhaber nach Streit ins Freie
Nackt am Balkon: Gilchingerin verfrachtet Liebhaber nach Streit ins Freie
Spritztour mit Bagger in Söcking
Spritztour mit Bagger in Söcking
Vorbereitungen für den Landkreislauf haben begonnen
Vorbereitungen für den Landkreislauf haben begonnen
Ausweitung der Luftbeobachtung im Landkreis wegen hoher Waldbrandgefahr
Ausweitung der Luftbeobachtung im Landkreis wegen hoher Waldbrandgefahr

Kommentare