Jozek Nowak, Elena Carr und Rita Enzinger erhalten Auszeichnung

"Kultur macht uns bunter"

+
Kultur im Sitzungssaal: (v.l.) Landrat Karl Roth, Elena Carr, Rita Enzinger, Jozek Nowak und Landkreis-Kulturreferentin Barbara Beck bei der Kulturpreisverleihung am Dienstagabend.

Starnberg – Sie seien die „besten Markenbotschafter“ für die in diesem Jahr geschaffenen Regionalmarke „StarnbergAmmersee“, versicherte Landrat Karl Roth den drei Kulturpreisträgern 2017. Ausgezeichnet wurden in feierlicher Runde Rita Enzinger (Anerkennungspreis), Elena Carr (Kulturförderpreis) und Jozek Nowak (Kulturpreis).

Landrat Karl Roth freute sich am Dienstagabend über so viel Kultur im sonst eher nüchternen Sitzungssaal des Landratsamtes: „Das ist ein ganz anderer Flair, wenn Kunst bei uns im Haus ist“, schwärmte Roth. „Kultur macht uns alle bunter“, legte er nach und zeichnete humorvoll ein düsteres Bild davon, um wie viel ärmer der Landkreis ohne seine Künstler und Kulturschaffenden wäre. „Sie tragen viel dazu bei, dass unsere Region so lebenswert ist.“

Der Landrat erinnerte die rund 180 Gäste im vollbesetzten Sitzungssaal aber auch daran, dass viele Künstler von ihrer Kunst nicht leben könnten und von der Gunst der Kunstfreunde und Konsumenten abhängig seien. Und mit diesem Hintergrund trotzdem sich und seinem Stil, dem Anliegen, den eigenen Idealen und Ansprüchen treu zu bleiben, sei ebenfalls eine hohe Kunst. Das betonten auch alle drei Laudatoren, die in ihren ausgefallenen und illustren Reden über die „Mühsal eines Künstlerlebens“ sinnierten.

Eine wahre Kulturpowerfrau

Als „unsere Rita Enzinger“ empfing Kulturreferentin Barbara Beck die in Feldafing lebende Künstlerin und Mitgründerin des Kunstvereins „Die Roseninsel“. Und Landrat Karl Roth betonte bei der Preisverleihung – Rita Enzinger wurde mit Anerkennungspreis geehrt –, sie sei eine wahre „Kulturpowerfrau“. Enzinger initiierte maßgeblich die Initiative „Künstler für Senioren“ und macht es sich ab 1989 mit anderen Künstlern zur Aufgabe, den Senioren die Kunst ins Haus zu bringen. 1992 kommt der erste Skulpturenpark im weitläufigen Gelände des damaligen Kreisaltenheims Garatshausen hinzu. Nur ein Jahr später erweitert Enzinger ihr Aufgabenspektrum, zu den „Künstler für Senioren“ kommen „Schüler für Senioren“ und Senioren für Senioren“ hinzu – stets mit dem Anliegen, die Menschen zusammenzubringen und durch Kunst mehr Licht und Freude in deren Alltag zu bringen.

Mit Phantasie und Gestaltungswillen überzeugt

„Wir sind neugierig, wollen wissen, wohin Sie gehen, wir wollen Teil ihrer Karriere sein“, leitete Roth die Verleihung des Kulturförderpreises an Elena Carr ein. Mit dem Förderpreis von 3.000 Euro wolle man junge Künstler ermutigen, ihren eingeschlagenen künstlerischen Weg fortzusetzen, so der Landkreischef. Die junge Starnbergerin Elena Carr hat die Jury vor allem mit ihrer Phantasie und ihrem Gestaltungswillen überzeugt. Erst in diesem Herbst hat sie ihr Studium beendet, Carr beschäftigt sich vor allem mit Installationen im öffentlichen Raum und mit Formen der sozialen plastischen Arbeit. Zu ihren wohl spektakulärsten Aktionen gehörte eine vom BR life übertragene Performance um eine mobile Installation zum Karneval der Künstler in der Münchner Frauenkirche (zusammen mit Franziska Wirtensohn, Michael Wittmann und Maximilian Dorner).

Kettensäge und Beil sei Dank

Ausschließlich im Freien arbeitet dagegen der diesjährige Kunstpreisträger Jozek Nowak. Schon von weiten sind seine lebensgroßen Holzskulpturen, die der in Polen geborene und heute in Pöcking lebende Nowak mit Kettensäge und Beil bearbeitet, zu sehen. Er fühlt sich seinem Werkstoff Holz tief verbunden, in seinem Freiluftatelier nahe des Schmalzhofs arbeitet der international anerkannte Bildhauer stets an mehreren Skulpturen – die meisten übrigens aus Pappel – gleichzeitig, um den Blick lebendig zu halten. Nowak benutzt nur wenig Vorlagen, vielmehr versucht er die Person vorab durch Gespräche, Beobachtung und Einfühlung zu erfassen, so dass er sie zu Beginn seiner Arbeit schon soweit verinnerlicht hat, dass er keine Vorlage braucht.

Von Oliver Puls

Auch interessant

Meistgelesen

Unfälle wegen Schneeschauern
Unfälle wegen Schneeschauern
"Eine Idealbesetzung"
"Eine Idealbesetzung"
Drei Jahre Haft für "Heiler" von Krailling
Drei Jahre Haft für "Heiler" von Krailling
Kripo sucht mit Phantombild nach Räuber
Kripo sucht mit Phantombild nach Räuber

Kommentare