Jugendtreff

Diskussion um die Altersgrenze

+

Gilching – Für Gilchings Kinder und Jugendliche in der Gemeinde Gilching soll ein zweiter Treffpunkt eingerichtet werden. Dafür stehen die frei gewordenen Räume der ehemaligen Rathaus-Bücherei zur Verfügung.

Der Bildungs- und Jugendausschuss segnete ein vorläufiges Konzept ab. Generell stimmte das Ratsgremium im Herbst 2016 der Nachnutzung der Bücherei durch Kinder und Jugendliche zu. Nur über Details wird noch beraten. Zwar stellte Jugendreferent Christian Winkelmeier (SPD) in der Ausschuss-Sitzung am Montag sein Konzept vor. Den Räten jedoch war es nicht schlüssig genug. Insbesondere die Festsetzung der Altersgrenze der künftigen Nutzer von zehn bis 16 Jahren sorgte für Unbehagen. „Diese Altersstruktur passt nicht zusammen. Die Interessen sind zu unterschiedlich“, meinte Harald Schwab (CSU). Er plädierte für eine Untergrenze von zwölf Jahren und nach oben hin offen zu sein. „Die Interessen zwischen einem 16- und 17-Jährigen ähneln sich mehr als zwischen einem Zehn- und einem 16-Jährigen.“ Im Übrigen beziehe sich das Konzept lediglich auf Formalitäten, monierte Schwab. „Mir fehlen Ideen, was künftig in den neuen Räumen passieren soll. Da steht nichts drinnen.“ Christian Bauer (CSU) störte sich daran, dass der neue Treff ausschließlich seitens der Verwaltung konzipiert werde. „Ein Architekt hat bereits alles geplant. Dafür zahlen wir 120.000 Euro.“ Er regte an, die Einrichtung weitgehend den Jugendlichen zu überlassen. „Dann identifizieren sie sich auch später mit ihrem Treff.“ Dass dies der Fall sein wird, versicherte Bürgermeister Manfred Walter. „Die Verwaltung entscheidet nur, welche Arbeiten aus Sicherheitsgründen von Fachfirmen ausgeführt werden. Die Jugendlichen aber werden ihre Regale und Sitzecke selbst aufstellen.“ Einstimmig wurde das vorläufige Konzept verabschiedet. Lediglich die Altersgrenze nach oben wurde auf Anregung von Schwab aufgehoben.pop

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Wassersporttrend für die Region
Neuer Wassersporttrend für die Region
Rückblick auf den Beginn des Eisenbahnzeitalters im westlichen Vierseenland
Rückblick auf den Beginn des Eisenbahnzeitalters im westlichen Vierseenland
Neue Koordinatorin für den Malteser Kinderhospizdienst
Neue Koordinatorin für den Malteser Kinderhospizdienst
Der Aubach soll wieder natürlich werden
Der Aubach soll wieder natürlich werden

Kommentare