Im Juni wurde sein Boot leer aufgefunden

Vermisster Angler tot aus Pilsensee geborgen

+
Die Wasserwacht hat den toten Mann bergen können. (Archivfoto)

Seefeld - Der seit dem 12. Juni vermisste Angler konnte heute tot aus dem Pilsensee geborgen werden, das gab das Polizeipräsidium Oberbayern Nord gerade bekannt.

Nachdem ein Zeuge heute gegen 10 Uhr einen leblosen Körper etwa 50 Meter vom Ufer der westlichen Seeseite entfernt im Wasser bemerkte hatte, konnte die Person durch die Wasserwacht geborgen werden. Nach Ermittlungen der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck handelt es sich bei dem Leichnam zweifelsfrei um den vermissten 67-jährigen Mann aus Seefeld. Die Ermittler gehen von einem Unfall aus, Hinweise auf ein eventuelles Fremdverschulden ergaben sich nicht.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Straßensperrungen in der Innenstadt wegen Starnberger Stadtfestwochenende
Straßensperrungen in der Innenstadt wegen Starnberger Stadtfestwochenende
Demo am Spatenstich des Starnberger Tunnels geplant
Demo am Spatenstich des Starnberger Tunnels geplant
50 Jahre Realschule Herrsching
50 Jahre Realschule Herrsching
Starnberg soll Fair-Trade-Town werden
Starnberg soll Fair-Trade-Town werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.