Niemand wurde verletzt

Kabelbrand in Herrschinger Mehrfamilienhaus wegen Fußbodenheizung

+
Die Feuerwehren konnten den Brand löschen.

Herrsching - Am frühen Dienstagmorgen, gegen 6.10 Uhr, löste ein technischer Defekt in einer elektrischen Fußbodenheizung eines Mehrfamilienhauses einen Kabelbrand aus. Die beiden Bewohner bemerkten den Rauch aus einer Verteilerdose und unternahmen selbst einen Löschversuch, während sie die Feuerwehr alarmierten.

Nach kurzer Zeit war der Brandherd durch die Feuerwehr gelöscht und die betroffene Wohnung wurde gelüftet. Die Hausbewohner konnten im Anschluss an den Einsatz sofort wieder in ihre Wohnungen zurück. Verletzt wurde durch den Kabelbrand niemand. 

Es waren zwei Rettungswägen, ein Notarztfahrzeug, zwei Einsatzleitfahrzeuge, zwei Feuerwehrlöschfahrzeuge aus Herrsching und Seefeld-Hechendorf, der Kreisbrandinspektor aus Starnberg und eine Streife der Polizei Herrsching im Einsatz.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

„vhs-daheim“: Volkshochschule Starnberger See und bayerische Volkshochschulen mit neuen Kursen
„vhs-daheim“: Volkshochschule Starnberger See und bayerische Volkshochschulen mit neuen Kursen
Arbeitslosenquote sinkt im Landkreis Starnberg auf 2,5 Prozent
Arbeitslosenquote sinkt im Landkreis Starnberg auf 2,5 Prozent
Krisendienst Psychiatrie unterstützt mit telefonischer und aufsuchender Hilfe
Krisendienst Psychiatrie unterstützt mit telefonischer und aufsuchender Hilfe
Starnberger Kliniken: Papas dürfen bei Geburt dabei sein, keine Familienzimmer möglich
Starnberger Kliniken: Papas dürfen bei Geburt dabei sein, keine Familienzimmer möglich

Kommentare