Ursache wird derzeit untersucht

Keime im Wangener Trinkwasser - Starnberger Gesundheitsamt rät Wasser abzukochen

PantherMedia B7917171
+
Das Gesundheitsamt Starnberg bittet Bürger der Ortsteile Wangen, Schorn, Oberdill, Fercha und Unterschon das Wasser zur Lebensmittelzubereitung abzukochen. Grund hierfür sind Keime im Trinkwasser.

Landkreis - Bei einer routinemäßigen mikrobiologischen Untersuchung wurde unlängst eine Keimbelastung des Trinkwassers im Ortsnetz der Ortsteile Wangen, Schorn, Oberdill, Fercha und Unterschorn festgestellt.

Als Vorsichtsmaßnahme muss nach Absprache mit dem Gesundheitsamt Starnberg eine Schutzchlorung des Trinkwassers durchgeführt werden. 

Diese Maßnahme macht das Abkochen des Trinkwassers bei einer Verwendung zur Lebensmittelzubereitung zwingend erforderlich. Die Chlorimpfung ist für den Verbraucher aufgrund der geringen Dosierung gesundheitlich unbedenklich. 

Die Grenzwerte der Trinkwasserverordnung werden eingehalten, sodass das Trinkwasser nach dem Abkochen bedenkenlos konsumiert werden kann. 

Die Chlorimpfung kann jedoch bei Personen mit entsprechender Unverträglichkeit sowie bei empfindlichen Fischarten bei einem Wassertausch zu Problemen führen. 

Die Ursache der Verunreinigung wird derzeit geklärt. 

Alle notwendigen Maßnahmen zur Behebung der Störung sind bereits eingeleitet, wie die Stadt Starnberg und das Gesundheitsamt auf Nachfrage mitteilen. Es werden momentan engmaschige, bakteriologische Kontrollen durchgeführt.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gastronomie im Kreis Starnberg: Gewerkschaft appelliert Corona-Krise als Chance zu nutzen
Gastronomie im Kreis Starnberg: Gewerkschaft appelliert Corona-Krise als Chance zu nutzen
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt
Griff nach einer Plastiktüte führt zu Verkehrsunfall in Traubing
Griff nach einer Plastiktüte führt zu Verkehrsunfall in Traubing

Kommentare