Schweren Herzens

Keine Christbaum-Sammlung - Freiwillige Feuerwehr Berg sagt beliebte Aktion Pandemie-bedingt ab

Ein Christbaumverkäufer läuft im Schneetreiben zwischen seinen Bäumen.
+
Nach dem Fest folgt die Frage, wie man den Christbaum entsorgt. In Berg haben die Jugendfeuerwehren der Gemeinde Berg stets diesen Service übernommen. Nun fällt die gute Tat leider Corona-bedingt in diesem Jahr aus (Symbolbild).

Berg - Es war keine leichte Entscheidung. Aufgrund der derzeitigen Pandemielage haben sich die Jugendfeuerwehren in der Gemeinde Berg entschieden die beliebte Christbaum-Sammelaktion in diesem Jahr nicht durchzuführen.

„Wir bitten um Verständnis, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt diese freiwilligen Leistungen nicht durchführen dürfen und bis Januar nicht von einer Veränderung der Situation ausgehen. Dadurch, dass allein schon pro „Sammelteam“ mehr als zwei Haushalte zusammenkommen und auch der Mindestabstand nicht immer gewährleistet werden kann (vor allem wenn Bäume aus Privatwohnungen/-häusern abgeholt werden), sehen wir keine Möglichkeit die geltenden Hygienemaßnahmen während des Einsammelns der Bäume einzuhalten.  Die Gesundheit aller Bürgerinnen und Bürgern, sowie unserer eigenen Kameradinnen und Kameraden geht in diesem Fall vor. Nur so können wir die Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehren gewährleisten“, erklärt Martin Hörbart, stellvertretender Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Berg die Absage.

Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz bei 27,80 - 3.733 Infizierte
Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz bei 27,80 - 3.733 Infizierte
Ringen um eine Alkoholverbotsverordnung in der Kreisstadt
Ringen um eine Alkoholverbotsverordnung in der Kreisstadt
Einkauf mit selbstgebastelter FFP2-Maske
Einkauf mit selbstgebastelter FFP2-Maske
Thema Rassismus: Starnberger Gymnasiasten leisten Aufklärungsarbeit
Thema Rassismus: Starnberger Gymnasiasten leisten Aufklärungsarbeit

Kommentare