Wegen Baustelle am Landschulheim

Kempfenhausener Ortsschild war verschwunden

+
Das Kempfenhausener Ortsschild war verschwunden.

Berg - Autofahrer, die in den vergangenen Tagen von Percha in Richtung Berg fuhren, dürften möglicherweise etwas verwundert gewesen sein, dass das Ortsschild von Kempfenhausen – das normalerweise unmittelbar nach der Zufahrt zum Erholungsgelände steht – fehlte und statt dessen dort nur ein Tempolimit von 50 km/h beschildert war.

Hintergrund ist die Baustelle vor dem Landschulheim, für die das Schild wohl so ungünstig stand, dass man entschied, es zu entfernen. Damit die Autofahrer wissen, dass sie nur 50 km/h fahren dürfen, wurde das entsprechende Tempolimit aufgestellt. Für solche Änderungen im Verkehrsgeschehen ist jedoch immer die Anordnung der zuständigen Verkehrsbehörde notwendig, in diesem Fall des Landratsamts Starnberg, wo man aber weiß, dass ein einfacher Austausch dieser Schilder gar nicht möglich ist, weil das Ortsschild eben mehr regelt als nur die Höchstgeschwindigkeit. Deshalb würde es eine solche Anordnung nie geben. 

Das Schild steht seit heute Morgen wieder – die Verantwortlichen müssen mindestens mit einem Bußgeld rechnen. Ob auch ein Strafverfahren wegen Amtsanmaßung geführt werden muss, bleibt noch zu prüfen.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Am Sonntag feierten die Pöckinger mit vielen Gästen das neue Gemeinde-und Kulturhaus "beccult"
Am Sonntag feierten die Pöckinger mit vielen Gästen das neue Gemeinde-und Kulturhaus "beccult"
Kurzzeitpflege – daheim!
Kurzzeitpflege – daheim!
Söckinger Wochenmarkt zieht um und hat Platz für weitere Markthändler
Söckinger Wochenmarkt zieht um und hat Platz für weitere Markthändler
Schockanruf in Starnberg: Polizei verhindert  Geldübergabe 
Schockanruf in Starnberg: Polizei verhindert  Geldübergabe 

Kommentare