Kickern oder ihn Ruhe lesen 

Zusätzlicher Raum für den Offenen Ganztag am Gymnasium Starnberg

+
Im neuen Aktivraum am Starnberger Gymnasium steht unter anderem ein Kicker.

Starnberg – Die Offene Ganztag Schule (OGS) am Gymnasium Starnberg hat seine Räumlichkeiten deutlich erweitert: Neben dem bisherigen Bereich steht den Schülern des Offenen Ganztags jetzt auch ein angrenzender Ruheraum zur Verfügung. Der Offene Ganztag am Gymnasium Starnberg, der bereits seit zehn Jahren an der Schule aktiv ist, geht mit erweiterten Räumlichkeiten in das neue Schuljahr.

„Zusammen mit unserem Kooperationspartner, dem Albert-Schweitzer Familienwert Bayern, war es uns ein Anliegen, den Schülern des Offenen Ganztags an unserer Schule, mehr Platz zukommen zu lassen“, sagt Schulleiter Oberstudienrat Josef Parsch. „Mit etwa 30-35 Schülern pro Nachmittag im letzten Jahr, denen bislang nur ein Gruppenraum zur Verfügung stand, war es an der Zeit zu erweitern“. Entsprechend haben die OGS-Schüler ab diesem Schuljahr die Möglichkeit, sich in einen ruhigeren Lesebereich zurück zu ziehen, während im angrenzenden Raum Aktivitäten wie Werken, Basteln und Gemeinschaftsspiele angeboten werden. Dort steht den Schülern auch der neue Profi-Fußballtisch, an dem eifrig gekickert werden kann, zur Verfügung.

Verschiedene Angebote

Die Offene Ganztagsschule gibt es bereits seit 2009 am Gymnasium Starnberg. Sinn und Zweck der Einrichtung ist eine altersgruppengerechte und schulisch sowie pädagogisch-unterstützende Betreuung der fünften bis siebten Jahrgangsstufe nach dem Pflichtunterricht. Dazu werden die Schüler montags bis donnerstags von 12.45 Uhr bis 16 Uhr von pädagogisch geschultem Personal betreut: Die Schüler melden sich im Gruppenraum an und erhalten dort ihre Essensmarke. Das gemeinsame Mittagessen findet bis 13.15 Uhr in der schuleigenen Mensa statt. Danach können die Schüler verschiedene Angebote der Schule, wie Förder- und Wahlunterricht, Tutorengruppen und die bewegte Pause oder auch das künstlerisch-handwerkliche sowie schulisch orientierte Bildungsangebot wahrnehmen. Die Gruppenräume stehen außerdem für gemeinsame Spiele und zum Lesen zur Verfügung. Der große Schulhof bietet optimale Bedingungen für Ballspiele jeder Art. Von 14.30 Uhr bis zum Ende der OGS findet dann die sogenannte Studierzeit statt: Klassenweise erledigen die Schüler hier ihre Hausaufgaben und werden insbesondere angehalten, sich auf den Unterricht des Folgetags vorzubereiten, bzw. Unterrichtsstoff des Schultags nachzubereiten. Täglich erhalten die Schüler auch eine Brotzeit mit frischem Obst.

Als Kooperationspartner des Freistaates Bayern und des Gymnasiums Starnberg wurde das Albert-Schweitzer-Familienwerk Bayern e.V. mit der inhaltlichen Durchführung des Betreuungsangebotes beauftragt.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Starnberger Kreistag verabschiedet Millionen für das Klinikum
Starnberger Kreistag verabschiedet Millionen für das Klinikum
79-jähriger Gautinger stirbt nach Bahnunfall
79-jähriger Gautinger stirbt nach Bahnunfall
Umbau der Himbselstraße in Starnberg startet am Montag
Umbau der Himbselstraße in Starnberg startet am Montag
30 Hunde, 60 Katzen und knapp 100 Kleintiere aus Starnberger Tierheim suchen neues Zuhause
30 Hunde, 60 Katzen und knapp 100 Kleintiere aus Starnberger Tierheim suchen neues Zuhause

Kommentare