Favoriten geben sich keine Blöße

Klare Pokalsiege für Berg und Oberalting 

Fußball
+
Marcel Höhne erzielte im Pokalspiel der Berger drei Tore gegen die SG Schäftlarn/Baierbrunn.

Landkreis - Die höherklassigen Teams gaben sich in der dritten Runde des Totopokals keine Blöße. Der Kreisligaabsteiger TSV Oberalting setzte sich beim A-Klassist TSV Pentenried souverän mit 4:0 durch.

Die Gäste gingen durch Murat Tekeli (7.) früh in Führung. Nach dem Doppelschlag von Marcel Schütz (17.) und Giga Bechvaia (28.) war die Partie bereits gelaufen. Die Pentenrieder, die mit dem Schiedsrichter haderten, der ihnen einen durchaus vertretbaren Elfmeter verweigerte, wehrten sich dennoch tapfer. Der Ehrentreffer gelang den Hausherren aber nicht. Stattdessen sorgte Dimitrios Pappas (56.) mit dem vierten TSV-Tor für den Endstand. Auch der MTV Berg ließ beim A-Klassist SG Schäftlarn/Baierbrunn nichts anbrennen. Der Bezirksligist siegte mühelos mit 6:2. „Ich denke, man hat den Klassenunterschied auch gesehen“, urteilte MTV-Coach Wolfgang Krebs. Patrick Allihn (6.) schoss sein Team in Front. Die Gastgeber glichen danach per Foulelfmeter (20.) aus. Niklas Betz (24.) und zweimal Marcel Höhne (27.44.) bescherte den Bergen bis zum Wechsel aber eine klare Drei-Tore Führung. Erneut Höhne (85.) und der eingewechselte Valtine Valerio-Miguel (88.) machten in der Schlussphase das halbe Dutzend voll, ehe die SG noch zum zweiten Ehrentreffer (89.) kam.

Am Mittwoch (19 Uhr) gastiert der MTV in der vierten Pokalrunde beim Kreisligisten SV Ohlstadt. Oberalting war bereits am gestrigen Dienstag gegen den SC Oberweikertshofen im Einsatz.

Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

 „moosaik“-Pläne ernten bei Starnberger Stadträten begeisterte Reaktionen 
Starnberg
 „moosaik“-Pläne ernten bei Starnberger Stadträten begeisterte Reaktionen 
 „moosaik“-Pläne ernten bei Starnberger Stadträten begeisterte Reaktionen 
IHK schlägt Alarm: Mehr als 200 Ausbildungsplätze im Landkreis Starnberg unbesetzt
Starnberg
IHK schlägt Alarm: Mehr als 200 Ausbildungsplätze im Landkreis Starnberg unbesetzt
IHK schlägt Alarm: Mehr als 200 Ausbildungsplätze im Landkreis Starnberg unbesetzt
Anlagen des Starnberger Waldkindergartens verwüstet
Starnberg
Anlagen des Starnberger Waldkindergartens verwüstet
Anlagen des Starnberger Waldkindergartens verwüstet
Bäckerei Benedikter in Erling zum zweiten Mal ausgezeichnet
Starnberg
Bäckerei Benedikter in Erling zum zweiten Mal ausgezeichnet
Bäckerei Benedikter in Erling zum zweiten Mal ausgezeichnet

Kommentare