Zahlreiche Unfälle bei Glätte Kleintransporter mit abgefahrenen Reifen 

Kleintransporter mit abgefahrenen Reifen in Starnberg unterwegs - Stromausfall in Inning

Die Polizei bitte um Mithilfe in einem Fall von Fahrerflucht in Inning
+
Die Polizei bitte um Mithilfe in einem Fall von Fahrerflucht in Inning

Starnberg/Inning - Glätte auf abschüssiger Fahrbahn in Verbindung mit abgefahrenen Vorderreifen war wohl die Ursache für einen Verkehrsunfall am Montagabend gegen 20 Uhr in Starnberg. In Inning knallte ein Unbekannter gegen 21.30 Uhr auf dem Marktplatz gegen einen Strommasten - und flüchtete.

Ein 19 Jahre alter Paketzusteller aus dem Landkreis Augsburg fuhr die Wilhelmshöhenstraße bergab. Vor der Einmündung in die Possenhofener Straße bremste er zwar, rutschte aber in den Einmündungsbereich, wo gerade in diesem Moment eine 64-jährige Starnbergerin in Richtung Süden vorbei fahren wollte. Die Frau konnte ihren Ford Kuga nicht mehr rechtzeitig abbremsen und traf den Renault-Kleintransporter an der linken Seite. Glücklicherweise wurde bei dem Zusammenstoß niemand verletzt.

Nach einem Blick auf die Bereifung war klar, weshalb der Renault so leicht ins Rutschen kam: selbst Winterreifen können im Schneematsch bei einem Profil von weniger als vier Millimeter nicht mehr optimal greifen – die Profiltiefe der Vorderreifen lag zudem noch deutlich unter den vorgeschriebenen 1,6 Millimeter. Aus diesem Grund musste der Fahrer seinen Transporter abstellen. Wie viele Pakete deshalb erst am nächsten Tag zugestellt werden konnten, ist nicht bekannt.

Den Fahrer erwartet nun eine Bußgeldanzeige, ebenso den Halter wegen der mangelhaften Bereifung.

Bei einem Verkehrsunfall am Montagabend auf dem Inninger Marktplatz prallte ein PKW gegen einen Stromkasten der Stadtwerke Fürstenfeldbruck. Ein Zeuge bemerkte einen lauten Knall und konnte von seinem Balkon aus beobachten, wie der PKW-Fahrer nach dem Unfall in Richtung JET-Tankstelle Inning davonfuhr. Mehrere Wohnhäuser blieben in Folge dessen ohne Strom. Der verständigte Notdienst der Stadtwerke war jedoch schnell vor Ort und konnte die Probleme beheben. Der Schaden am Stromverteilerkasten wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt.

Die Polizei Herrsching ermittelt nun wegen Fahrerflucht und bittet um Mitteilung sachdienlicher Hinweise unter Telefon 08152/93020.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ringen um eine Alkoholverbotsverordnung in der Kreisstadt
Ringen um eine Alkoholverbotsverordnung in der Kreisstadt
Wer kennt die Tote aus dem Ammersee?
Wer kennt die Tote aus dem Ammersee?
Starnberger Polizei warnt vor neuer Form der Heiratsschwindelei und gibt Verhaltenstipps
Starnberger Polizei warnt vor neuer Form der Heiratsschwindelei und gibt Verhaltenstipps
Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen
Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen

Kommentare