Klinikum Starnberg

Klinikum Starnberg und Nephrocare arbeiten nun zusammen

+

Starnberg – In der Kreisstadt gibt es eine neue Vernetzung im medizinischen Sektor: So hat sich kürzlich im Klinikum Starnberg der Nieren- und Dialyse-MVZ der Nephrocare Starnberg GmbH etabliert. Die in den vergangenen Jahren am Klinikum durch den Leiter der Abteilung für Nephrologie, Professor Hans-Paul Schobel, erfolgreich aufgebaute stationäre Betteneinheit wird nun um einen ambulanten Versorgungspartner erweitert.

Im MVZ Nephrocare wird unter der Leitung von Professor Helga Frank die komplette ambulante Diagnostik von Nieren- und Hochdruckerkrankungen einschließlich Vorbereitung einer Nierentransplantation bis hin zur Möglichkeit der Lebendnieren-Spende angeboten. Im ambulanten Dialysezentrum werden alle modernen Verfahren der Blutreinigungstherapie (Hämodialyse, Peritonealdialyse) durchgeführt sowie auch apparative Verfahren zur Behandlung schwerer Fettstoffwechselstörungen wenn medikamentöse Therapien nicht mehr ausreichen (Lipidapherese). Beide Nephrologen haben bereits in ihrer Facharztausbildung im Uniklinikum Erlangen-Nürnberg – der größten nephrologischen Fachklinik Europas – erfolgreich zusammengearbeitet und bieten nun als ambulant-stationäres Team den Hausärzten eine optimale Abstimmung und Koordination von ambulanter und stationärer Diagnostik und Behandlung an. Nierenerkrankungen nehmen weltweit zu, in Deutschland sind etwa 13 Prozent der Einwohner betroffen. Neben der höheren Lebenserwartung sind vor allem die großen Volkskrankheiten Diabetes mellitus und Bluthochdruck als Ursachen zu nennen. Da die meisten Nierenerkrankungen bis ins fortgeschrittene Stadium in der Regel schmerzlos verlaufen und daher oft zu spät erkannt werden, ist eine rechtzeitige Einbindung von Nierenfachärzten zur Früherkennung extrem wichtig. sb

Auch interessant

Meistgelesen

Plätzchenduft und feiner Punsch
Plätzchenduft und feiner Punsch
Vor Weihnachten noch gefällt
Vor Weihnachten noch gefällt
"Jamaika-Aus" wurde gewählt
"Jamaika-Aus" wurde gewählt
Relativ steile Karriere hingelegt
Relativ steile Karriere hingelegt

Kommentare