Aufmerksame Postbotin alarmiert Feuerwehr

Kochtopf auf heißer Herdplatte verursacht Feuerwehreinsatz in Starnberg

+
Ein brennender Kochtopf löste heute Vormittag einen Feuerwehreinsatz aus

Starnberg - Heute Vormittag bemerkte eine aufmerksame Postbotin den Alarm eines Rauchmelders in einer Wohnung an der Starnberger Jahnstraße - und alarmierte die Feuerwehr.

Da der 55-jährige Mieter nicht in der Wohnung war, jedoch ein Kochtopf mit Essen auf der heißen Herdplatte stark vor sich hinrauchte, wurde die Feuerwehren Starnberg und Söcking durch die Integrierte Leitstelle Fürstenfeldbruck alarmiert. Mittlerweile wurde der Vermieter der betreffenden Wohnung von einer Nachbarin verständigt, der die Wohnung öffnen konnte. In der Wohnung befand sich glücklicherweise keine Person. Die Feuerwehr entsorgte den Kochtopf mit dem verbrannten Essen, stellte die Herdplatte aus und entlüftete die Wohnung. An der Wohnung selbst, ist kein Sachschaden entstanden. Gegen den Wohnungsmieter wird nun wegen einer Ordnungswidrigkeit ermittelt, die eventuell mit einem Bußgeld geahndet wird. Zudem ist es möglich, dass ihm die Kosten des Feuerwehreinsatzes in Rechnung gestellt werden.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Autoschau, Sonderangebote und ein Herbstmarkt am verkaufsoffenen Sonntag in Gilching
Autoschau, Sonderangebote und ein Herbstmarkt am verkaufsoffenen Sonntag in Gilching
Hat Bürgermeisterin Eva John den Starnberger Stadtrat belogen?
Hat Bürgermeisterin Eva John den Starnberger Stadtrat belogen?
Starnberger mit nicht versichertem E-Scooter erwischt
Starnberger mit nicht versichertem E-Scooter erwischt
Vermisstes Kind aus Herrsching war bei einem Freund 
Vermisstes Kind aus Herrsching war bei einem Freund 

Kommentare